Handy-Sammelaktion

Die Schülerfirma der KGS sammelt alte Handys ein, um sie zu verkaufen.

Umweltprojekt am Adventsbasar der KGS

Schwarmstedt. Seit Beginn dieses Schuljahres gibt es an der Wilhelm-Röpke-Schule eine neue Schülerfirma, die sich mit dem Umweltgedanken auseinandersetzt.
Als erste große Aktion planen die beteiligten Schülerinnen und Schüler eine Handysammlung. Am Freitag, 30. November, sollen in der Mensa und der großen Pausenhalle alte aussortierte Handys gesammelt werden. An diesem Tag findet von 15 bis 18 Uhr der traditionelle Adventsbasar statt, so dass die Jugendlichen auf eine rege Spendenbereitschaft hoffen. Die alten Handys werden gesammelt und verkauft. So landen sie nicht im Restmüll, sondern werden über die Abfallwirtschaft Heidekreis einer Wiederverwertung zugeführt. Der Erlös, den die Schülerfirma dabei erzielt, wird unter anderem zum Entfernen von Graffitis verwendet. So kann man bei einem Besuch des Adventsbasars auch noch etwas Gutes für die Umwelt tun.