Handy-Sammelaktion geht weiter

Erfolg der KGS-Umweltfirma „Thing green"

Schwarmstedt. Die Umweltfirma der Wilhelm-Röpke-Schule konnte beim Adventsbasar viele alte Handys einsammeln und setzt diese erfolgreiche Sammelaktion deshalb noch bis Weihnachten fort. Das Recyceln der alten Handys ist nicht nur umweltfreundlich. Die Umweltfirma bekommt für die Abgabe der alten Geräte Geld, das für einen guten Zweck verwendet werden soll. Wer schnell und leicht etwas für die Umwelt tun will, kann sein altes Handy noch bis Weihnachten in der Oasis oder der Mensa der Wilhelm-Röpke-Schule abgeben. „Think green“ ist eine der fünf Schülerfirmen an der KGS. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Haupt- und Realschulklassen möchten das Umweltbewusstsein an der Schule steigern und für eine bessere Lernatmosphäre sorgen. Sie steht unter der Leitung von Karla Schulz.

Gina Marie Heidorn und Friederike Fromme (Schülerinnen der KGS)