Hauptversammlung der Feuerwehr

Die Neuaufnahmen, Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz/Aller. Foto: Feuerwehr

Schiesgeries: „Wenn wir Euch brauchen, seid Ihr zur Stelle“

Buchholz. 55 Gäste begrüßte Ortsbrandmeister Björn Nehm zur Jahreshauptversammlung 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz/Aller. Unter den Gästen waren unter anderem die stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Schiesgeries und Richard Meyer, Leiter des Brandschutzabschnitts Süd im Heidekreis.
Ortsbrandmeister Björn Nehm konnte in seinem Jahresbericht auf ein arbeitsreiches Jahr 2018 für seine 38 Kameraden in der aktiven Feuerwehr und elf Kameraden in der Altersabteilung zurückblicken. Die Feuerwehr beteiligte sich an den Aktivitäten der Dorfgemeinschaft, richtete das Osterfeuer aus und stellte zum Advent einen großen Weihnachtsbaum in der Ortsmitte auf. 17 Einsätze mussten abgearbeitet werden, darunter Brandeinsätze und technische Hilfeleistungen. Die Buchholzer Brandschützer waren auch durch zwei Einsatzübungen gefordert. 61 Dienste waren am Jahresende im Dienstbuch niedergeschrieben. Im Rahmen dieser Dienste nahm die Ausbildung einen wichtigen Bestandteil der Feuerwehrarbeit 2019 ein. Zusätzlich wurden 19 Lehrgänge auf Kreis- und Landesbebene besucht.
Auch die Kinderfeuerwehr hatte ein interessantes und abwechslungsreiches Jahr hinter sich. Neben dem Thema Feuerwehr, standen viele Freizeitaktivitäten für die Kinder auf dem Dienstplan. Bei allem sollte aber immer Spaß und Freude im Vordergrund stehen. 19 Mitglieder zählte die Kinderfeuerwehr zum Jahresende 2018.
Uwe Heinsius wurde für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr geehrt. Michael Weber wurde neu in die Feuerwehr aufgenommen. Auch Kai Stürzebecher wurde neu in die Reihen der aktiven Kameraden aufgenommen. Er ist die erste Übernahme, die den kompletten Werdegang seit der Kinderfeuerwehr gegangen ist.
Befördert wurden: Steffen Stürzebecher zum Oberfeuerwehrmann, Ulrike Struve zur Oberfeuerwehrfrau, sowie Timm Behrens und Maurice Miethe zu Hauptfeuerwehrmännern. Jeweils durch den Gemeindebrandmeister Detlef Röhm nahmen Andre Liss die Beförderung zum Löschmeister und Björn Nehm die Beförderung zum Brandmeister entgegen.
Claudia Schiesgeries freute sich in Ihrem Grußwort: „Die Feuerwehr Buchholz ist gut vorbereitet. Wenn wir euch brauchen seid Ihr zur Stelle“. Bürgermeister Thomas Kliemann war erfreut über die Arbeit in der Kinder- und der Jugendfeuerwehr: „Es ist eine gute Sache, dass Kinder und Jugendliche so früh an das Ehrenamt herangeführt werden“. Gemeindebrandmeister Detlef Röhm sah „ein dienstreiches aber auch ein erfolgreiches Jahr“ hinter den Buchholzer Kameraden und bedankte sich für die geleistete Arbeit.