Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung wurde das neue Maskottchen der Jugendwehr übergeben.

Neues Maskottchen wurde übergeben

Bothmer. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bothmer im Feuerwehrgerätehaus in Bothmer statt. Jugendfeuerwehrwart Sven Wanninger betonte dass die Jugendfeuerwehr in Bothmer gut dastehe. Im Rückblick wurden die Teilnahmen und Erfolge an Wettbewerben, dem Osterfeuer und das einwöchige Zeltlager der Jugendwehren der Samtgemeinde in Bissendorf-Wietze hervorgehoben. „Ihr seid die Zukunft, behaltet das Ziel vor Augen, dass Ihr einmal aktive Feuerwehrkameradinnen und Kameraden werdet“, so Sven Wanninger. Ein besonderer Dank galt Kevin Rzepka und Dennis Fritzke, die als Betreuer zur Verfügung standen und nun in die „aktive Wehr“ wechseln. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung kündigte Sven noch eine Überraschung an. Ortsbrandmeister Ralf Panke dankte dem Jugendfeuerwehrwart Sven Wanninger sowie seinem Stellvertreter Peter Dübrock für ihr Engagement. „Jugendfeuerwehr funktioniert auch nur mit guten Ausbildern“, betonte Ralf Panke. Auch die anwesende Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries sowie die stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke richteten ihre Worte an die Kameraden und Kameradinnen der Jugendfeuerwehr. „Wir wollen Euch für die Feuerwehr gewinnen damit Ihr nach Erreichen des 18. Lebensjahres aktiv in die Reihen eintreten könnt; macht weiter so!“, so der Tenor.
Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung hatte Uwe Küster das Wort. Er übergab gemeinsam mit Heinz Bosse, Geschäftsführer der Firma „Moorgut Kartzfehn von Kameke GmbH & Co. KG“ das neue Maskottchen für die Jugendfeuerwehr.