Hausbesuche geplant

Viele Interessierte kamen zur Infoveranstaltung in den Uhle-Hof.

Vereine engagieren sich für schnelles Internet

Schwarmstedt. Große Unterstützung für die DSL-Initiative. „Diese Chance müssen wir unbedingt nutzen“, sind sich Vertreter von Vereinen aus Schwarmstedt, Bothmer und Essel einig. „Eine große Bürgerbewegung entsteht damit derzeit in der Samtgemeinde“, erläutert der Initiator Björn Gehrs. Das gemeinsame Ziel des schnellen Internetausbaus eint so verschiedene Institutionen, wie beispielsweise Sportvereine, Schützenvereine, Fördervereine der Feuerwehr, Jugendring, DLRG, der Reit- und Fahrverein oder die Wirtschaftsinitiative Region Schwarmstedt. Sie alle wollen mitmachen und sich gemeinsam für ihren Ort engagieren. In den nächsten sechs Wochen werden die Vereine daher über die Chancen durch den Ausbau informieren und Unterschriften sammeln. Mindestens 600 Interessensbekundungen sind für den Ausbau nötig. Damit dies klappt sind flächendeckende Hausbesuche in Schwarmstedt, Bothmer und Essel durch die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder geplant. Keine Chance soll ungenutzt bleiben, ist das Motto. Denn nur jetzt besteht die Möglichkeit des Ausbaus durch den hannoverschen Anbieter htp, ohne dass die Gemeinde oder Bürger einen Anschlussbeitrag zahlen müssen. Überwältigt von dem großen Engagement waren die bei dem Treffen auch anwesende Schwarmstedter Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries und ihr Esseler Amtskollege Bernd Block. Sie riefen ebenfalls zur Mitarbeit auf und baten allen Bürgerinnen und Bürger möglichst zeitnah die Interessensbekundung abzugeben, damit der Ausbau noch in diesem Jahr starten kann.