Hundebesitzer melden sich

Samtgemeinde hat schon 131 Hunde nacherfasst

Schwarmstedt. Bereits 131 Hunde konnten in den vergangenen Wochen in der Samtgemeinde Schwarmstedt zur Hundesteuer nacherfasst werden. Oft melden sich die Hundebesitzer freiwillig, allerdings gibt es auch zahlreiche Rückmeldungen aus der Bevölkerung über nicht angemeldete Hunde. Hier erfolgen Nachkontrollen. Eigentlich ist es jedem bekannt: Nach den Hundesteuersatzungen der Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Schwarmstedt müssen Hunde innerhalb von vierzehn Tagen nach Anschaffung oder Zuzug angemeldet werden. Neugeborene Hunde sind ab dem dritten Monat steuerpflichtig. Die Samtgemeinde ermöglicht den Hundehaltern allerdings dies nun nachzuholen und damit ein mögliches Verfahren wegen Steuerhinterziehung zu vermeiden. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Frist zur Nachmeldung bis zum 1. November verlängert. Für Rückfragen und weitere Informationen steht das Team Steuern im Schwarmstedter Rathaus persönlich oder telefonisch unter der Rufnummer (0 50 71) 8 09 28 zur Verfügung. Informationen und das Anmeldeformular findet sich auch auf der Homepage unter www.schwarmstedt.de.