Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Marklendorf

Die Gewählten, Neuaufnahmen, Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Marklendorf. Foto: Feuerwehr.

Neues Fahrzeug konnte in 2018 übergeben werden

Marklendorf. Zahlreiche Gäste begrüßte Ortsbrandmeister Stefan Meyer jetzt zur Jahreshauptversammlung 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Marklendorf. Unter den Gästen waren die stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Schiesgeries und Thomas Kliemann, Bürgermeister der Gemeinde Buchholz.
Stefan Meyer konnte in seinem Jahresbericht auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Neben Veranstaltungen innerhalb der Dorfgemeinschaft mussten acht Einsätze abgearbeitet werden, so dass insgesamt 61 Dienste im Dienstbuch protokolliert sind. Höhepunkt des Jahres war sicherlich die Übergabe des neuen Fahrzeugs im Juni. „Dieses Fahrzeug bietet uns viele neue Möglichkeiten“, konnte Stefan Meyer berichten. Die Ausbildung am neuen Fahrzeug stand natürlich im Mittelpunkt, aber auch das Thema Digitalfunk und die Ausbildung der Atemschutzgeräteträger kamen nicht zu kurz. Insgesamt 15 Lehrgänge wurden auf Kreis- und Landesebene besucht. Christine Bartling konnte in ihrem Bericht von einem abwechslungsreichem Jahr bei der Jugendfeuerwehr berichten. Bei den Wettkämpfen auf Samtgemeindeebene belegte die Jugendfeuerwehr Marklendorf den zweiten Rang. Auch Teile des Kommandos wurden gewählt: Oliver Ernst ist weiterhin Atemschutzgerätewart, Alexander Gätgens wurde als Sicherheitsbeauftragter wiedergewählt, Florian Mertens bleibt Schriftführer und Julian Lückert wurde als stellvertretender Jugendwart bestätigt. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Jannis Hüner und Julian Lückert und zu Hauptfeuerwehrmännern wurden Florian Mertens sowie Alexander Gätgens befördert. Gemeindebrandmeister Detlef Röhm beförderte Stefan Meyer und Christine Bartling zu Löschmeister und Löschmeisterin.
Neu in die Feuerwehr Marklendorf aufgenommen wurden Jan Meyer, Marvin Hache und Sven Rabe. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Bernd von der Brelie und für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Torsten Grünhagen geehrt. Gemeindebrandmeister Detlef Röhm freute sich in seinem Grußwort über die intensive Ausbildung am neuen Fahrzeug: „Das Fahrzeug ist ein Quantensprung und bietet viele neue Möglichkeiten für die Einsatztaktik“. „Es freut mich, dass die Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren, auch über die Kreisgrenzen hinaus, super funktioniert“.