Johanniter bedanken sich bei ihren Freiwilligen

Weihnachtsfeier mit Ehrungen für besondere ehrenamtliche Leistungen: Christian Simon (von links), Lars Brandt, Julian Redlich, Marc Nieber, Benjamin Hendrich, Diana Gorskova, Hermann Völker und Klaus Kramer. Foto: JUH/D.Lawrenz

Weihnachtsfeier mit Auszeichnungen für ehrenamtliche Arbeit

Schwarmstedt. Anlässlich der diesjährigen Weihnachtsfeier bei Landwurst Rose in Grethem blickten die Johanniter des Ortsverbands Aller-Leine auf ein engagiertes Jahr zurück. Johanniter-Ortsbeauftragter Hermann Völker und die beiden Mitglieder der Dienststellenleitung, Marc Nieber und Klaus Kramer, bedankten sich bei den Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihr Engagement im ablaufenden Jahr. Besondere Auszeichnungen erhielten die freiwillig tätigen Helfer aus der Schnell-Einsatz-Gruppe aus den Händen der Ortsverbandsleitung. Mit drei bronzenen Abzeichen für mehr als 1.000 ehrenamtlichen Stunden wurden Diana Gorskova, Niclas Jaruschewski und Lars Brandt ausgezeichnet. Mehr als 2.000 ehrenamtliche Stunden leisteten Thomas Rauch und Julian Redlich, die dafür das silberne Abzeichen der Johanniter-Unfall-Hilfe in Empfang nehmen konnten. Ebenfalls ein silbernes Abzeichen erhält Alisa Ahrens, die an diesem Abend verhindert war. Für 25-jährige ehrenamtliche Helfertätigkeit und Mitgliedschaft in der Johanniter-Unfall-Hilfe wurden Benjamin Hendrich und Bernd Lackner, der ebenfalls verhindert war, ausgezeichnet. Die ehrenamtlichen Helfer der Schnell-Einsatz-Gruppe unter der Leitung von Christian Simon leisten wichtige Arbeit im Dienste der Bevölkerung. Medizinisch und/oder technisch ausgebildete Einsatzkräfte unterstützen den hauptamtlichen Rettungsdienst bei größeren Schadensfällen. Sie engagieren sich im Sanitätsdienst bei öffentlichen Veranstaltungen mit Erste-Hilfe-Leistungen. Je nach Größe und Anforderung der Veranstaltung stehen mobile Helfer mit Notfallrucksack bis hin zur stationären Einheit mit mehreren Komponenten für eine sichere Veranstaltung zur Verfügung.