Johanniter feiert 20jähriges Dienstjubiläum Ehrung für langjährige Mitarbeit in der Johanniter-Unfall-Hilfe

Gratulation zum 20-jährigen Dienstjubiläum: Klaus Kramer dankt Ralf Kühne für seine langjährige Mitarbeit. Foto: U. Fischer
Schwarmstedt. Für 20 Jahre Mitarbeit in der Johanniter-Unfall-Hilfe wurde jetzt der Johanniter Rettungsassistent Ralf Kühne aus dem Ortsverband Aller-Leine geehrt. Im Rahmen einer kleinern Jubiläumsfeier überreichte Dienststellenleiter Klaus Kramer Kühne eine Urkunde und dankte ihm für seine langjährigen Dienste und für seine Verbundenheit mit den Johannitern. Dabei kann Kühne auf eine weitaus längere Zeit bei den Johannitern zurückblicken. Schon 1977 engagierte sich der gebürtige Kasseler während seiner Ausbildungs- und Bundeswehrzeit als ehrenamtlicher Sanitätshelfer im damaligen Ortsverband Burgwedel und im späteren Nachfolgeverband Aller-Leine in Schwarmstedt. Nach einem mehrjährigen Zwischenspiel bei zwei anderen Rettungsdiensten, wo er die Ausbildung zum Rettungsassistenten absolvierte, kam der heute 51-Jährige wieder zurück zu den Johannitern.
Zunächst an der Rettungswache Flughafen und später in Langenhagen tätig, wechselte Kühne 2007 zum Ortsverband Aller-Leine, wo er bis Anfang des Jahres als Rettungswachenleiter der Rettungswache Rethem eingesetzt war. Als Ausgleich zu seiner Arbeit widmet sich der Vater von zwei erwachsenen Töchtern gemeinsam mit seiner Frau dem kleinen landwirtschaftlichen Familienbetrieb sowie seinen Hobbys Westernreiten, amerikanische Autos, Countrymusic und Kampfsport.