Kartenvorverkauf beginnt.

Die Vorbereitungen auf das neue Stück laufen bei der Provinzbühne auf Hochtouren.

PROvinzBÜHNE freut sich auf Premiere am 14. Februar

Schwarmstedt. Am Montag, 2. Dezember, ist es wieder soweit: Dann beginnt der Kartenvorverkauf für das neue Stück der PROvinzBÜHNE Schwarmstedt „Pension Schöller“ von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs in der Fassung von Hugo Wiener. Die PROvinzBÜHNE Schwarmstedt und ihr Regisseur Peter Tenge freuen sich dann auf ihre Besucher und Theaterfreunde zur Premiere am 14. Februar 2020. Weitere Aufführungen sind am 15./16./21./22./23./28. u. 29. Feb sowie 1. März 2020 im Uhle-Hof in Schwarmstedt. Der Vorhang öffnet sich freitags und samstags um 19.30 Uhr und sonntags um 15 Uhr.
Das 1890 in Berlin uraufgeführte Stück lebt von seinen überdrehten Dialogen und irrwitzigen Pointen, die in rasantem Tempo vorgeführt werden.
Alfred Klapproth möchte sich selbständig machen, doch dummerweise fehlt ihm das Geld dazu. Sein Onkel Philipp kommt ihm deswegen gerade recht. Der verspricht ihm das Geld, möchte aber im Gegenzug endlich einmal echte Irre sehen. Wie es das bekannte Lustspiel will, verkauft Alfred seinem Onkel einen überdrehten Gesellschaftsabend in der Familienpension Schöller als Ausflug in die Nervenheilanstalt. Irre! Und das ist noch nicht alles, denn die vermeintlich Verrückten wagen den Gegenbesuch und überraschen den Onkel auf seinem Gut. Kartenvorverkauf Kaufhaus GNH GmbH, Kastanienweg 2, 29690 Schwarmstedt, Telefon (0 50 71) 8 00 51 20. Es wird wieder Karten für nummerierte Plätze in drei Preiskategorien geben. Die Rückgabe von gekauften Karten ist nicht möglich. Ein Umtausch für eine andere Vorstellung kann ausnahmsweise gewährt werden. Besuchen Sie auch unsere Internetseite: www.schwarmstedt-provinzbuehne.com.