„Kein Hotspot geworden"

Claudia Schiesgeries, Bürgermeisterin der Gemeinde Schwarmstedt

Grußwort der Bürgermeisterin der Gemeinde Schwarmstedt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Schwarmstedt

Geht es Ihnen auch so wie mir, 2020 ein Jahr, dass man eigentlich aus dem Kalender streichen möchte. Ein Jahr das von uns allen eine Menge gefordert hat liegt hinter uns und ein Jahr mit vielen neuen Herausforderungen liegt vor uns.
Zum Anfang der Pandemie war ich sehr beeindruckt von der Hilfe vieler Ehrenamtlichen, die sich kurz entschlossen auf den Weg gemacht haben, den besonders betroffenen Gruppen beim Nötigsten zu helfen. Diese Hilfe hielt das ganze Jahr über unvermindert an. Danke dafür. Die Ratsarbeit wurde auf ein Minimum heruntergefahren und trotzdem konnten wir wichtige Beschlüsse umsetzen. Mir wurde gerade in 2020 bewusst, was einem eigentlich das ganze Jahr über fehlt, wenn man doch so lieb gewonnene Termine im Kalender immer wieder streichen muss.
Ich möchte mich sehr bei ihnen allen bedanken, dass wir zu keinem Hotspot geworden sind. Ja, es wird uns Allen eine Menge abverlangt, aber ich bin Optimist und bleibe zuversichtlich.
Ich wünsche mir für 2021, dass es irgendwann mal wieder so etwas wie ein spontanes Kaffeetrinken geben kann und das unsere heimischen Betriebe und Geschäfte gut durch diese Zeit kommen. Besonders bedanken möchte ich mich bei allen Vereinen, Verbänden, den Feuerwehren und den Kirchen, die uns gerade in der Zeit, wo es denn möglich war, mit kurzweiligen oder spontanen Aktivitäten, so etwas wie Normalität in den Alltag brachten.
Ich wünsche Ihnen für 2021 alles Gute, vor allem Gesundheit und Zuversicht

Ihre
Claudia Schiesgeries
Bürgermeisterin der Gemeinde Schwarmstedt