Klausurtagung der Samtgemeindefeuerwehr

Die Teilnehmer der Klausurtagung der Samtgemeindefeuerwehren. Foto: Feuerwehr
Buchholz. Kürzlich trafen sich Gemeindebrandmeister Detlef Röhm, sein Stellvertreter Thilo Scheidler sowie die Ortsbrandmeister und Stellvertreter der elf Ortsfeuerwehren im Feuerwehrhaus Buchholz zur ersten Klausurtagung der Feuerwehren der Samtgemeinde Schwarmstedt.
Viele Themen, die die aktuelle Situation aber auch die Zukunft der Feuerwehren betreffen, standen auf der Agenda. Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs war ebenfalls anwesend und diskutierte angeregt mit den anwesenden Führungskräften der Feuerwehren.
Samtgemeindejugendfeuerwehrwart Ingo Harmrolfs stellte die aktuelle Situation der vier Kinder- und sechs Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde vor. Alle Anwesenden verfolgten seinen Vortrag aufmerksam, denn Jugendarbeit leistet einen wichtigen Beitrag für die Feuerwehren der Zukunft. Auch die Themen Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung wurden diskutiert. Neben der Jugendarbeit sind auch weiterhin die sogenannten Quereinsteiger, ohne background zum Beispiel in der Jugendfeuerwehr, wichtig für die zukünftige Feuerwehrarbeit. Auch neue Herausforderungen im Einsatzfall wurden diskutiert, denn die vermehrt auftretenden Unwetterereignisse machen eine andere Struktur in der Kommunikation bei den Einsätzen notwendig. Gemeindebrandmeister Detlef Röhm resümierte die erste Klausurtagung anschließend: „Es ist notwendig und wichtig sich einmal ausreichend Zeit zu nehmen, um die für die Feuerwehr zukunftsweisenden Themen zu diskutieren und Lösungen zu entwickeln. Die Ergebnisse zeigen in die richtige Richtung“.