Klingbeil: 100 Millionen zusätzlich für Fahrzeuge der Feuerwehren

Heidekreis. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat entschieden, in den kommenden vier Jahren zusätzlich 100 Millionen Euro in neue Fahrzeuge bei den Feuerwehren zu investieren. „Das ist eine Stärkung der Feuerwehren in unserem Land. Ich habe bei meinen Kollegen im Haushaltsausschuss immer wieder auf die Lage der Freiwilligen Feuerwehren unserer Heimat hingewiesen. Nun stellt der Bund den Ländern zusätzliche Mittel zur Verfügung. Ich will, dass auch die Feuerwehren im Heidekreis und im Landkreis Rotenburg von diesen 100 Millionen Euro profitieren und neue Fahrzeuge bekommen. Das Programm startet kommendes Jahr. Es wird aber noch ein wenig dauern, bis die Fahrzeuge konzipiert, ausgeschrieben, gebaut und geliefert werden können. Ich hoffe, dass es hier bald voran geht“, so der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil.
Das Programm läuft ab 2019 für vier Jahre mit jeweils 25 Millionen Euro. Nach dem zwischen Bund und Ländern vereinbarten Ausstattungskonzept stellt der Bund rund 5.000 Fahrzeuge zur Verfügung. Durch die zusätzlichen 100 Millionen Euro können nun circa 1.000 Fahrzeuge zusätzlich beschafft werden.