Klingbeil empfängt Schüler aus Walsrode

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil gab den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Walsrode einen Einblick in das politische Berlin.

Zehntklässler vom Gymnasium Walsrode diskutieren mit Bundestagsabgeordneten in Berlin

Heidekreis/Berlin. Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil gab kürzlich 24  Schülern des Gymnasiums Walsrode einen Einblick in seine Arbeit, als er mit ihnen in Berlin zusammenkam. Im Paul-Löbe-Haus, einem Gebäude des Deutschen Bundestages, berichtete Klingbeil von seinem Weg in die Politik und von seiner Arbeit als Abgeordneter. Zudem beantwortete er viele Fragen der Zehntklässlerinnen und Zehntklässler. Diese zeigten großes politisches Interesse und so diskutierten sie mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Themen wie die Vorratsdatenspeicherung, Fracking und deutsche Waffenexporte.
„Ich freue mich immer über Besuch aus der Heimat“, sagte Klingbeil. Ganz besonders spannend sei für ihn, wenn sich junge Menschen für Politik interessieren, wie die Schüler des Gymnasiums Walsrode. Nach dem Gespräch mit Lars Klingbeil ging das Programm für die Klasse im politischen Berlin gleich weiter. Denn: sie verfolgten auch noch eine Plenarsitzung des Deutschen Bundestages von der Besuchertribüne. Informationen zu einem Besuch des Deutschen Bundestages auf Einladung von Lars Klingbeil gibt es unter https://www.lars-klingbeil.de/besuch-bundestag/. Das Berliner Büro des Abgeordneten gibt zudem gerne telefonische Auskünfte unter (0 30) 22 77 15 15.