Kreismeister im Doppelkopf der Feuerwehr kommt aus Düshorn

Die Gewinner beim Doppelkopf: (v.l.) Andre Schwanke, Heinz Ehlers, Willi Grabowski und Alfred Suhr.
Heidekreis. Kürzlich fand im Gerätehaus Düshorn das Kreisturnier der Feuerwehren im Doppelkopf statt. Um 14.10 Uhr begrüßte Andre Schwanke die anwesenden 23 Kameraden aus elf verschiedenen Ortsfeuerwehren aus dem Kreisgebiet. Auffällig ist, dass mit Ausnahme einer Wehr, alle Kameraden aus dem Südkreis kamen.
Die reine „Männerrunde“ wurde in diesem Jahr wieder gebrochen, mit Janine Wichers aus Groß Eiltorf hat eine Frau teilgenommen. Ein weiterer positiver Trend, Doppelkopf wird auch wieder von jüngeren Kameraden gespielt.
Mit einem Ergebnis von 117 Punkten (38 / 45 / 34) verwies Willi Grabowski FF Kroge, Alfred Suhr FF Walsrode mit 115 Punkten (41 / 33 / 41) und Heinz Ehlers FF Walsrode mit 112 Punkten (39 / 46 / 27) auf die Plätze. Wie in den vergangen Jahren auch gab es für jeden Teilnehmer Fleischpreise sowie einen Rundflug über das Aller-Leine-Tal gestiftet vom Aero Club Hodenhagen. Den Rundflug gewann Willi Grabowski von der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz.