L 193 in Schwarmstedt wird erneuert

Umleitungsplan für die verschiedenen Bauabschnitte der Fahrbahnsanierung der L 193 in Schwarmstedt.

Für die Fahrbahnsanierung sind vier Bauabschnitte geplant

Schwarmstedt. Im Zuge der Landesstraße 193 finden ab Montag, 5. Oktober, in der Ortsdurchfahrt Schwarmstedt Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn statt. Die Gesamt- maßnahme soll voraussichtlich bis Ende Mai 2021 abgeschlossen sein, wobei in den Winter- monaten eine Unterbrechung der Bauarbeiten erfolgt. Dies teilt die Niedersächsische Landes- behörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit. Die Baumaßnahme wird in insgesamt vier Bauabschnitten umgesetzt. Der erste Bauabschnitt beginnt am Einmündungsbereich der L193 „Kirchstraße“ in die B214 „Celler Straße“ und endet im Bereich des Rathauses kurz vor der Straße „Am Markt“. Die Arbeiten in diesem Abschnitt beginnen am 5. Oktober und dauern bis voraussichtlich Mitte November an. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der L 193 durchgeführt. Die Landesstraße 193 ist von der Einmündung der B214 „Celler Straße“ bis kurz vor der Straße „Am Markt“ während der Bauarbeiten nicht befahrbar. Der Fahrbahnbereich wird im Vollausbau erneuert.
Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Schwarmstedt (U11) beginnt in Schwarmstedt im Ein- mündungsbereich der L 193/ B 214 „Celler Straße“ und verläuft über die „Celler Straße“ Rich- tung Norddrebber „Hauptstraße“. Von Norddrebber weiter über die L 191 „Stöckendrebber Straße“ in Richtung Stöckendrebber und weiter auf der L 191 „Stöckendrebber Straße“ in Richtung Niedernstöcken „Niedernstöckener Straße“. Von dort aus weiter auf die K 305 in Richtung Esperke. Von Esperke aus weiter auf der L 193 „Grindauer Straße“ über Grindau zurück nach Schwarmstedt. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung (U12). Für Radfahrer und Fußgänger ist ein Passieren der Baustelle während der Bauzeit möglich, es wird jedoch darum gebeten sich im Baustellenbereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen. Die Umleitungsstrecken werden rechtzeitig ausgeschildert. Die direkten Anlieger werden dem Baufortschritt entsprechend im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert. Die weiteren Bauabschnitte werden rechtzeitig über gesonderte Pressemitteilungen angekündigt. Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.Die Baukosten der gesamten Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,38 Millionen Euro. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellen- bereich sowie auf den Umleitungsstrecken.
Informationen zu dieser Baumaßnahme gibt es auch im Internet unter der Adresse www.strassenbau.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/.