LEADER-Projektgruppe unterstützt beim kleinen Apfelfest in Ahlden

Trotz gelegentlicher Regenschauer kamen die Besucher zum Apfelfest.
Heidekreis. Trotz gelegentlicher Regenschauer fanden mehrere Besucher kürzlich den Weg zum kleinen Apfelfest auf der Streuobstwiese der Villa Klee in Ahlden (Aller), das von der Projektgruppe „Landschaftspark der Villa Klee“ des Bürgervereins Ahlden und Eilte veranstaltet und finanziell sowie organisatorisch von der LEADER-Projektgruppe „Streuobst“ unterstützt wurde.
Neben dem Verkauf vieler regionaler Produkte wie Apfelsäfte, Apfelbrände, Honig, Marmelade, Nistkästen, verschiedener Gewürze und Kürbisse gab es an den Ständen des NABU Heidekreis, des BUND Walsrode und der Naturschutzstiftung Heidekreis auch allerhand wissenswertes über Streuobstwiesen zu erfahren. Zudem war auch die Anfang des Jahres gegründete Projektgruppe „Streuobst“ der LEADER-Region Aller-Leine-Tal mit einem von den ehrenamtlichen Akteuren und dem Regionalmanagement organisierten Stand vertreten. Ziel der LEADER-Projektgruppe „Streuobst“ war es, die geplanten Aktivitäten zum Thema Streuobst(wiesen) in der Region darzustellen wie zum Beispiel die eigenständig geplante und durchgeführte Exkursion der ehrenamtlichen Mitglieder zu Streuobstbeständen, die Beteiligung am Kooperationsprojekt der Naturschutzstiftung Heidekreis sowie die geplante Anlage von Streuobstwiesen im Gemeindegebiet von Winsen (Aller). Zudem wurden viele Anregungen aufgenommen und Fragen zu den Themen Streuobst und LEADER allgemein beantwortet. Interessierte Besucher konnten sich zudem in die Interessensliste der Projektgruppe „Streuobst“ eintragen.
Dank der Beteiligung der LEADER-Projektgruppe konnten sich die Besucher des diesjährigen Apfelfestes an einem umfangreichen Aktionsprogramm erfreuen. Den Start machte Siegfried Dombrowsky mit einem Vortrag zum Thema Obstbaumschnitt. Hier gab er den interessierten Zuschauern wichtigen Input zum richtigen Schneiden von jungen und alten Obstbäumen aber auch kleine Tipps wie zum Kauf der richtigen Schere. Zudem war die Streuobstpädagogin Katharina Lohrie vertreten, die mit Mitmachaktionen Kindern und spielfreudigen Erwachsenen das Bewusstsein für die ökologische und kulturelle Bedeutung von Streuobstwiesen näher brachte. Durch Marleen Knust war außerdem eine Expertin für Obstkrankheiten, Parasiten und Alte Obstsorten zum Probieren mit einem kleinen Stand vertreten. Malaktionen für Kinder, eine Kräuterführung, eine Lesung im Teehaus sowie ein großzügiges Apfelkuchenbüfett rundeten den Tag ab.
Die Besucher verließen glücklich und zufrieden mit ihren erworbenen, regionalen Produkten sowie dem neu erlangten Wissen das Apfelfest.
Wer Interesse an der Mitarbeit in der LEADER-Projektgruppe hat, kontaktiert Lisa Hitzmann vom LEADER-Regionalmanagement unter Telefon (05 11) 59 09 74 30, hitzmann@koris-hannover.de.