Lüneburger Heide in Hamburg Kulturlandschaft präsentiert sich auf der Internationalen Gartenschau 2013 – Mitwirkende aus der Region gesucht!!

Heidekreis. Als Teil der Metropolregion Hamburg präsentieren die Landkreise Harburg, Lüneburg und Uelzen sowie der Heidekreis vom 26. April bis 13. Oktober 2013 die Kulturlandschaft Lüneburger Heide auf dem Gelände der internationalen Gartenschau 2013 in Hamburg.
Die Vielfalt und das Einzigartige der Lüneburger Heide wird auf rund 2.700 Quadratmetern dargestellt, die derzeit mit Naturheide aus Inzmühlen bepflanzt werden. Aber der Naturraum ist nicht natürlich nicht alles, was die Region ausmacht. Es sind vor allem ihre Bewohner und die für die Region typischen Produkte wie Heidehonig, Heidekartoffel, Buchweizen, Schaffelle und vieles mehr, für die die Lüneburger Heide heute bekannt ist. Zudem bietet die Heide Besuchern viele Freizeitmöglichkeiten vor den Toren der Großstadt Hamburg inmitten einer einzigartigen Landschaft. Auch zahlreiche kulturelle Einrichtungen, wie Museen, Kunststätten und Klöster sind ein Grund, die Lüneburger Heide zu besuchen. Ein Pavillon bietet Museen und Kulturstätten aus der Region Raum, sich in wechselnden Ausstellungen vorzustellen. Auf einem Marktplatz werden die typischen Heideprodukte und Kunsthandwerk aus der Lüneburger Heide angeboten. Die Produkte aus regionaler Herkunft sollten saisonal angeboten werden und aus ökologischem und gentechnikfreien Anbau stammen. Kulturschaffende aus der Lüneburger Heide haben die Möglichkeit, sich auf einer Bühne dem internationalen Publikum der Internationalen Gartenschau zu präsentieren.
Marlene Feucker, Regionalmanagerin für die Kulturlandschaft Lüneburger Heide, freut sich auf viele Ideen aus der Bevölkerung der Lüneburger Heide für eine Präsentation der Region sowie über Interesse von Museen, Vereinen und Institutionen daran, sich auf der Internationalen Gartenschau 2013 vorzustellen. Auch Einzelakteure, die die Lüneburger Heide repräsentieren, wie etwa Imker mit Bienenvolk werden gesucht. „Jeder, der einen Beitrag dazu leisten kann, Menschen aus aller Welt die Einzigartigkeit der Lüneburger Heide und der dort lebenden Menschen zu vermitteln, kann seine Vorschläge einbringen“, so Marlene Feucker.
Informationen und Anmeldung per Telefon unter (05 11) 7 01 32 50, per E-Mail an feucker@bte-tourismus.de. Anschrift: BTE Tourismus- und Regionalberatung, Marlene Feucker, Stiftstraße 12, 30159 Hannover. Die Anmeldefrist für das Bühnenprogramm läuft bis 31. Juli 2012. Alle weiteren Ideen werden ohne Einsendeschluss aufgenommen.