Make The World A Better Place Malatelier 3 der Kunstschule PINX (gewinnt Niedersachsenpreis „takepART“

Das Malatelier 3 der Kunstschule PINX.
Schwarmstedt. Mit der Planung einer Aktion beziehungsweise partizipativen Installation unter dem Titel „Make the world a better place“ gewann das Malatelier 3 „M2K“ der Kunstschule PINX in Schwarmstedt den niedersachsenweit ausgeschriebenen Wettbewerb „takepART“.
Das Malatelier 3 der Kunstschule PINX, bestehend aus Niobe Voß, Isa Wedemeyer, Laisa Quittkat, Mareike Schultz, Kimberly Banschbach, Pia Dittmann, Meike Hornbostel, Pia Ortiz, Lara Adamiec, Rieke Demmer, Carolin Dierking, Jost Rehdorf (unter der Leitung von Hildegard Strutz) hat bei einer landesweiten Ausschreibung den mit 2.000 Euro dotierten Preis der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) gewonnen. Unter dem Motto „TakepARTt!“ förderte die LKJ in diesem Jahr drei Jugendprojekte und übernimmt dabei die Kosten der Durchführung und Ausstattung. Die Preisverleihung fand statt am Freitag, 2. Dezember, im Stephansstift Hannover im Rahmen des „Fachtages Kulturelle Bildung“.
„Die Welt von übermorgen …“ war Thema des Wettbewerbs takepART!, bei dem junge Menschen zwischen 13 und 19 Jahren eingeladen waren, sich kreativ damit auseinanderzusetzen, was sie sich für die Zukunft wünschen, wie sie leben wollen und was ihnen wichtig ist. Aufgerufen hatte dazu die LKJ in Kooperation mit dem Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen. Zur Jury gehören unter anderem Stefan Meier, künstlerischer Leiter des Neuen Ensembles und Musik 21 Niedersachsen, Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand, Juniorprofessorin für „Kulturelle Bildung“ am Institut für Kulturpolitik der Stiftung Universität Hildesheim und Claudia Ohmert, Leiterin der Museumspädagogik der Kunsthalle Emden.
Die Preisträger haben nun die Möglichkeit, ihre Ideen und Träume in die Tat umzusetzen und die tollen Pläne in die Öffentlichkeit zu bringen Die Schüler des Malatelier 3 wollen mit ihrem Kunstprojekt „Make the world a better place“ wenigstens kurzfristig die Welt verschönern und die Aufmerksamkeit der Menschen erwecken und auf die ursprüngliche Schönheit und das Facettenreichtum der Natur lenken – Make the world a better place! Sie wollen mit ihrer Aktion aufrufen die Welt mitzugestalten. Ihr Plan ist es, einen hässlichen oder auch schönen öffentlichen Platz, an dem sich viele Menschen täglich treffen und versammeln, durch das Malen einer Blumenwiese mit Kreide wieder wunderschön aufblühen zu lassen, indem sie Passanten mit einbeziehen, die mit bunter Kreide eine Blüte hinzufügen können. Weitere Preisträger sind der Wissenschaftsladen Hannover und das Theaterpädagogischen Zentrum Hildesheim.