Mantel abgeben und Gutes tun in Schwarmstedt

Die PROvinzBühne spendet den Erlös dem Offenen Atelier der Kunstschule PINX.

Die PROvinzBühne spendet die Einnahmen aus dem „Garderobengeld“ an das Offene Atelier der Kunstschule PINX

Schwarmstedt. „Und ewig rauschen die Gelder“ heißt das neue Theaterstück der PROvinzBühne Schwarmstedt, das seit 8. Februar bis 24. Februar im Uhlehof aufgeführt wird – und es ist eine gute Tradition der engagierten Theatergruppe, die Einnahmen aus dem „Garderobengeld“ einem gemeinnützigen Zweck zukommen zulassen.
In diesem Jahr möchte die PROvinzBühne den Erlös dem Offenen Atelier der Kunstschule PINX spenden. Dieses Offene Atelier ist auf Spenden auch dringend angewiesen, denn seit dem letzten Sommer ist die finanzielle Förderung durch die KGS Schwarmstedt weggefallen, da diese Schule keine offenen Angebote mehr unterstützt.
Das Offene Atelier ist ein kostenloses Angebot der Kunstschule PINX und spricht insbesondere Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Schichten an. Jeder wird hier gemäß seiner individuellen Begabung gefördert und gefordert, den Kindern und Jugendlichen wird eine kulturelle Teilhabe ermöglicht und sie entwickeln Freude am Gestalten und Selbstwertgefühl. Einmal wöchentlich, jeden Mittwoch besuchen zwischen sechs und zwölf Schülerinnen und Schüler der Förderschule und der KGS dieses Offene Atelier, wo sie zunächst einen kleinen Imbiss erhalten und anschließend unter der Leitung von Heike Runge und Hildegard Strutz kreativ tätig werden können. Damit dieses wertvolle Angebot in Schwarmstedt erhalten bleibt, wünschen sich die Verantwortlichen sehr, dass viele dem Beispiel der PROvinzBühne folgen und „ewig die Gelder rauschen“.
Nähere Informationen gibt es in der Kunstschule PINX unter Telefon (0 50 71) 40 26. Die Spendenkonto-Nummer der Kunstschule lautet 812 48 44 bei der KSK Walsrode, BLZ 251 523 75.