Marie-Juchacz-Preis ausgerufen

Heidekreis. Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil ruft junge Menschen und gesellschaftliche Organisationen auf, sich für den Marie-Juchacz-Preis der SPD-Bundestagsfaktion zu bewerben.
Marie Juchacz als Abgeordnete der SPD redete als erste Frau in einem deutschen Parlament. Nach ihr ist der Preis benannt, der zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts ausgerufen wird. „Wir suchen kreative Ideen und Konzepte von jungen Menschen und gesellschaftlichen Organisationen, die für Gleichstellung eintreten: sich für mehr Frauen in der Politik engagieren oder Marie Juchacz‘ Rede auf originelle Weise in die heute Zeit übersetzen“, sagt Lars Klingbeil. Mit dem Preis zeichnet die SPD-Fraktion junge Menschen mit einer kreativen Idee aus: Was würde Marie Juchacz heute in ihrer Rede im Deutschen Bundestag aus Frauensicht einfordern (Kreativ-Wettbewerb). Darüber hinaus prämiert sie innovative zivilgesellschaftliche Initiativen und Projekte, in denen Bürger sich dafür engagieren, die politische Beteiligung von Frauen voranzubringen (Engagement-Wettbewerb).
Die Ausschreibung sowie die Teilnahmeformulare sind unter WWW.SPDFRAKTION.DE/MARIEJUCHACZPREIS abrufbar. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 4. Januar 2019.