Marklendorf erhält 38.000 kBit/s

Rüdiger Bartsch ist erster neuer Internet-Nutzer

Marklendorf. Lange haben die Buchholzer und Marklendorfer auf das neue Internet gewartet. Nun wurden die ersten Haushalte angeschlossen. Rüdiger Bartsch ist der erste, der das neue Internet-Angebot nutzen kann. 38.000 kBit/s kommen bei dem Marklendorfer am Meierweg an. „Die Umstellung lief reibungslos. Zuerst gab es zwar eine Frage zum Anschluss des Telefons. Ein Anruf bei der htp-Hotline reichte aber aus, um alles zu klären und nun läuft alles stabil und superschnell“, berichtet der Marklendorfer Bürger. Für viele Buchholzer und Marklendorfer ist der Internet-Ausbau, der durch das hannoversche Unternehmen htp zum Jahresende 2014 erfolgte, ein großer Schritt. Kamen bis dato in Buchholz über Festnetz noch zwischen 2.000 und manchmal bis 6.000 kBit/s an, so war in weiten Bereichen von Marklendorf nur DSL-Light oder Bandbreiten von 1.000 bis 2.000 Kbit/s möglich. Auch die LTE-Funklösung brachte aufgrund von Volumenbeschränkungen und Ausfällen bei starker Nutzung nur bedingt Entlastung. Ähnlich war die Situation in Grindau, das zeitgleich ebenfalls an das neue htp-Netz angeschlossen wurde. Über 250 Buchholzer, Marklendofer und Grindauer Haushalte haben sich bereits zum Wechsel entschlossen und jeden Werktag werden derzeit 30 Haushalte an das neue Netz angeschlossen, so dass demnächst die Erst-Aufträge abgearbeitet sind. Möglich wurde der Ausbau, weil sich das ganze Dorf hierfür engagierte, berichtet Björn Gehrs, der die DSL-Initiative ins Leben gerufen hat. Es ist daher nur fair, wenn auch die örtlichen Vereine profitieren. Die DSL-Initiative bittet daher alle Buchholzer und Marklendorfer, die das Angebot nutzen wollen bei Vertragsabschluss den Vereinscode VWK1404244 anzugeben. Für Grindau lautet der Vereinscode VWK1404243. Ansprechpartner vor Ort ist der my-extra-Telefonshop, Am Mönkeberg (neben REWE) in Schwarmstedt. Informationen gibt es auch im Internet unter www.DSL-Initiative-Schwarmstedt.de.