Mehr und schnelleres Internet

Freude über die neuen Möglichkeiten durch schnelles mobiles Internet an der KGS Schwarmstedt.

Neue Möglichkeiten für die KGS Schwarmstedt

Schwarmstedt. Neue Möglichkeiten für die KGS. Bereits im vergangenen Jahr hatten sich Schülervertreter mehr Internetmöglichkeiten gewünscht und machten dies auch in Gesprächen deutlich. Die Freistunden könnten sinnvoller für Hausaufgaben und zur Vorbereitung von Referaten genutzt werden, wenn die Internetrecherche in der Schule möglich ist. Aber auch für den Unterricht können sich neue Möglichkeiten ergeben,beispielsweise durch eine mobile Nutzung auch außerhalb des Schulgebäudes. Bürgermeister Björn Gehrs, der als Initiator der DSL-Initative in engen Kontakt mit Telekommunikationsunternehmen steht und selber einmal Schülersprecher an der Wilhelm-Röpke-Schule war, setzte sich für diese Idee ein. Die Firma Vodafone reagierte und spendete. Am Dienstag war es dann endlich soweit: Die Übergabe der begehrten zwei Sufsticks an die Kooperative Gesamtschule Schwarmstedt. Diese nutzen die neue LTE-Technik die in der Samtgemeinde als ersten Standort landesweit installiert wurde und sicher schnelles Internet auch mobil ermöglicht. Online-Kompetenzen sind heute in jeder Altersstufe gefragt - schon während der Schulzeit. Die Kooperative Gesamtschule in Schwarmstedt ist für das Lernen mit dem Internet nun bestens gerüstet. Vertreter des Landkreises, der Samtgemeinde, der Stadt und Vodafone Deutschland drückten den Startknopf für den Zugang zum schnellen mobilen Internet via LTE.
Kinder und Jugendliche benötigen das schnelle Breitbandinternet, um beispielsweise Hausaufgaben machen zu können oder für einen Vortrag zu recherchieren. Vielen Schulen fehlt noch immer eine der Voraussetzungen für das Partizipieren an der heutigen Wissensgesellschaft - der Zugang zur Datenautobahn. Die Kooperative Gesamtschule (KGS) in Schwarmstedt ist für das Lernen, Recherchieren und Kommunizieren mit Hilfe des Internets nun bestens ausgerüstet, waren sich alle Beteiligten einig. Vodafone ermöglicht der Schule im Rahmen des aktuellen Breitbandausbaus den Zugang zum schnellen Internet via LTE. Der Telekommunikationsanbieter Vodafone hat nun die Gesamtschule kostenfrei und ohne großen Bürokratieaufwand mit einer mobilen Breitbandverbindung LTE versorgt. „Online-Know-how ist ein wichtiges Gut für die Zukunft“, sagt Oliver Bock, Regionalleiter Nord Vodafone Deutschland. „Wir freuen uns, dass wir die Kooperative Gesamtschule Schwarmstedt mit einer leistungsstarken Breitbandverbindung ans Netz bringen konnten, um den Schülern und Lehrern den Zugang zum schnellen Internet und ein besonderes Lernerlebnis zu ermöglichen.“ Für eine gute Breitbandanbindung wurden mit dem Ausbau von LTE in der Region die Voraussetzungen geschaffen. „Zuerst wurde vor Ort die Verfügbarkeit der mobilen Breitbandversorgung geprüft“ erinnert sich Werner von Rappard, LTE-Beauftragter Vodafone Nord. „Dann konnten wir der Gesamtschule und Herrn Ommen die gute Nachricht übermitteln.“ Effektivem, zielgerichtetem Lernen und Erkunden der Online-Welt stünde nun nichts mehr im Wege, so von Rappard. Die Unterstützung durch Vodafone erfreut nicht nur die Schüler, sondern auch den Gesamtschulleiter. „ Ich bin sehr glücklich, dass Vodafone unsere Schule so unbürokratisch und schnell unterstützt. Es ist in der heutigen Zeit, und besonders für die Schüler der Oberstufe sehr wichtig, mit dem Internet, dem Kommunikationsmedium der Gegenwart und Zukunft, gut vertraut zu sein“, sagt Tjark Ommen, Gesamtschuldirektor der KGS Schwarmstedt. Die Samtgemeinde Schwarmstedt gehört zum Heidekreis Soltau-Fallingbostel. Bisher war es nicht möglich, alle Ortslagen flächendeckend mit schnellen Internetzugängen anzubinden. „Mit Einführung der LTE-Technik gewinnt die Gemeinde einen Standortvorteil. Denn schnelle Internet-Zugänge sind heute ein knallharter Standortfaktor, genau wie Schulen, Kindergärten, ärztliche Versorgung und Verkehrswege. Somit können wir zukünftigen Bauwerbern und ansiedlungswilligen Firmen sagen: 'Ja, wir haben schnelles Internet. Kommen Sie zu uns!'", sagte Samtgemeindebürgermeister, Hans-Wilhelm Frische. Vodafone versorge über die ersten ausgerüsteten Basisstationen in der Samtgemeinde Schwarmstedt schon heute rund 5.000 Haushalte mit schnellem Internet. Die LTE-Technik ermögliche auch in den bisher unterversorgten Gebieten Übertragungsgeschwindigkeiten von mindestens drei Megabit pro Sekunde und je nach Standort von bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Das sei ein Vielfaches der bislang erreichten Leistung.