Mütter nähen Masken

Sonja Smaka setzte sich, genau wie Kornelya Runge und Brit Schulz, an die Nähmaschine, um Masken für die Grundschule Schwarmstedt zu nähen.

Aktion an der Grundschule Schwarmstedt

Schwarmstedt. Es geht wieder ein Stück Richtung Normalität – die ersten Schüler haben seit Montag wieder Unterricht, „live und in Farbe“. Auch in der Grundschule Schwarmstedt sind zunächst die Viertklässler zurück gekehrt, aufgeteilt auf halbe Klassengröße, um die Abstandsregel einhalten zu können. Zwar ist es keine Pflicht, im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, aber sowohl in den Schulbussen wie auch auf den Fluren des Schulgebäudes und auf dem Pausenhof sind einfache Masken ein unbedingtes Muß. Für den Fall, dass sich nicht alle Kinder eine Maske besorgen konnten, haben Sonja Smaka und Brit Schulz (Mütter aus der Klasse 1a) sowie Kornelya Runge ( 2c) vorgesorgt: Sie nutzten eine großzügige Stoffspende aus dem Lehrerkollegium, um für die Wilhelm-Röpke-Schule 40 Masken zu nähen. Kinder, Lehrkräfte und Schulleitung sagen auf diesem Weg schon einmal von Herzen „Danke“.