„Murmiland“ begeisterte Grundschüler

Eine Sporthalle voller Murmelbahnen – das begeisterte die SchülerInnen der Wilhelm-Röpke-Grundschule Schwarmstedt.

Förderkreis ermöglichte tolle Aktion zum Schuljahresende

Schwarmstedt. Murmelbahnen sind nur etwas für Kleinkinder? Wer dieser Überzeugung ist, hat sie noch nicht gesehen, die vielfältigen Variationen von Ortwin Grüttners „Murmiland“. Murmelburgen, Baumhäuser, Aquarien, Tierparaden, Märchenlandschaften und vieles mehr bilden die Kulissen für mittlerweile über 65 verschiedene kinetische Objekte, die Ortwin Grüttner – teils gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus der Nachbarschaft – seit 1990 gestaltet hat. Was aus Lust am Basteln begann, hat mittlerweile ziemliche Dimensionen angenommen und wird ab August diesen Jahres die Hauptbeschäftigung des Künstlers werden. Die SchülerInnen der Wilhelm-Röpke-Grundschule Schwarmstedt hatten kurz vor Ferienbeginn die Gelegenheit, eine kleine Auswahl des „Murmilandes“ hautnah zu erleben und auszuprobieren. Wie schon seit vielen Jahren in Schwarmstedt üblich, gab es auch am Ende dieses Schuljahres ein besonderes Projekt, quasi als Belohnung für die vielen Mühen vorher. Der Elternförderkreis hatte diesmal die Finanzierung sogar komplett übernommen, so dass alle Kinder die phantasievoll und mit viel Liebe gestalteten Holzobjekte zum „Nulltarif“ genießen konnten. Sie fanden so viel Spaß an den Flippern, Kugelbahnen und Kurbelmechaniken, dass Schulleiterin Petra Keil gleich den nächsten Termin vereinbaren wollte. Wer nicht so lange warten möchte, kann in den Wintermonaten im Spielzeugmuseum Soltau die Murmelwochen besuchen oder einfach mal auf www.murmiland.de nach einem Ausstellungstermin in den Sommermonaten im hannoverschen Raum schauen.