Neele Hafner siegt im Lesewettbewerb

Jonas Dozlow (von links), Antonia Löh, Nikita Keln, Anna Luisa Bretschneider, Laurentia Beringer, Evin Cacan und Faris Sperl sind die Klassenbesten in den fünften Klassen.

Eindrucksvolle Veranstaltungen in der Mensa der KGS

Schwarmstedt. Wie in jedem Jahr in der Adventszeit gab es auch 2018 wieder Lesewettbewerbe an der Wilhelm-Röpke-Schule in Schwarmstedt.
Alle fünften Klassen hatten zunächst im Rahmen des Deutschunterrichts ihre Klassensieger gekürt, die dann in der Mensa der Schule im feierlichen Rahmen vor allen Mitschülern des Jahrgangs einen Text aus einem Buch ihrer Wahl vorgelesen haben. Dazu gehörte auch, dass die Kandidaten etwas zum Buch und zu seinem Inhalt sagen und eine Vorausschau auf den Schluss des Buches geben. Laurentia Beringer, Anna Luisa Bretschneider, Jonas Dozlow, Nikita Keln, Evin Cacan, Faris Sperl und Antonia Löh machten dies hervorragend, gerade auch wenn man bedenkt, dass sie wohl alle zum ersten Mal vor so einem großen Publikum in so einem großen Saal aktiv waren. Neben den Gästen aus den eigenen Klassen waren auch Jurymitglieder (Eltern- und Schülervertreter und Lehrkräfte) vor Ort, um die Initiatoren des Wettbewerbs, Kathrin Remmers, Heidi Büttner und Alexander Bock fachkundig zu unterstützen. Die Jury gab für jeden Teilnehmer ein positives bestärkendes Urteil ab, das Deutschfachbereichsleiterin Kathrin Remmers den Fünftklässlern vorlas. Außerdem bekamen alle eine Urkunde und einen großen Schokoladen Nikolaus.
Die sechsten Klassen, die ihren Wettbewerb gleich im Anschluss hatten, mussten zusätzlich einen fremden Text vorlesen und wurden mit einem Punktesystem bewertet, so dass es zum Schluss neben Teilnehmerurkunden auch Platzierte und eine Siegerin gab. Neele Hafner setzte sich mit ihrem eindrucksvollen Vortrag vor Lara Nagel und Maja Swojak durch; weiter Klassensieger waren Dario Dumann, Janna Zitzer und Justin Kober, die allesamt einen hervorragenden Eindruck hinterließen.
Neele hat sich mit diesem Sieg für den Kreisentscheid qualifiziert, bei dem sie gegen Schülern aus den anderen Schulen des Heidekreises antreten wird und im besten Fall bis in den deutschlandweiten Wettbewerb kommen kann. Moderatoren der beiden Veranstaltungen waren Moritz Reusch und Vivien Heppe, die nicht nur die Teilnehmer Mut machend und wertschätzend ansagten, sondern auch Jessica Dietz und Svea Wiechers, die die Besucher mit wunderbaren Gesangsvorträgen erfreuten.