Neues Förderprogramm

„Ehrenamt stärken und Versorgung sichern“

Heidekreis. Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper (CDU) macht auf das neue Förderprogramm „Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken“ der „Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt“ (DSEE) aufmerksam. Es hat zum Ziel, gemeinnützige Organisationen, Engagement und Ehrenamt während der Corona-Krise zu unterstützen. „Solche Organisationen, zum Beispiel gemeinnützige eingetragene Vereine, können einen Antrag zu folgenden drei Themenschwerpunkten stellen: „Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft“, „Nachwuchsgewinnung“ oder „Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen ländlichen Räumen“, erklärt die Abgeordnete.
Pro Themenschwerpunkt kann ein Antrag eingereicht werden. Wird eine Förderung bewilligt, so beträgt diese für ein einzelnes Projekt bis zu 100.000 Euro. Entsprechende Anträge müssen bis zum 1. November 2020 gestellt werden und die beantragten Mittel sind noch im laufenden Jahr 2020 auszugeben. „Ich begrüße das Förderprogramm ‚Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.‘ ausdrücklich, denn die zahlreichen ehrenamtlich Tätigen sind ein Beispiel für gelebtes Miteinander und in unserer Gesellschaft unverzichtbar. Ich würde mich freuen, wenn viele Anträge aus meinem Wahlkreis eingehen und die Mittel bei den Ehrenamtlichen vor Ort ankommen“, so Gudrun Pieper abschließend.
Informationen zum Förderprogramm gibt es unter: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehren...