Norddrebber eröffnet Schützenfestsaison

Schützenvereinsvorsitzender Bernd Dettmer (hintere Reihe von links) freut sich mit Bernd Dettmer, Thomas Feddeler, Henrik Rump, Frauke Duensing, Matthias Rump, Alexander Feddeler und Sven-Marcus Rump über das gelungene Schützenfest Norddrebber. Vordere Reihe von links: Linda Dettmer, Jannik Otterstätter, Sina Dettmer, Jakob Dettmer, Nicolas Ridder sowie Sarah Wolkenhauer. Foto: B. Stache

Auftritt der „Bundeskanzlerin“ lässt Schützenfestzelt beben

Norddrebber (st). An solch ausgelassener, fröhlicher Stimmung beim Auftritt der „Bundeskanzlerin“ hätte Angela Merkel ganz sicher auch ihre Freude gehabt. Der Schützenverein Norddrebber hatte zum Königsessen am Samstagmittag im Festzelt am Dorfgemeinschaftshaus den Ehrengast mit großem Applaus willkommen geheißen. Henrik Rump, alias Angela Merkel, begrüßte die 125 Gäste und sorgte mit seiner witzig ironischen Ansprache für beste Unterhaltung. Einen wahren Begeisterungssturm löste er bei der Übergabe einer Geldspende aus: „Bevor es Griechenland oder Zypern bekommen, gebe ich es lieber dem Schützenverein Norddrebber. Der hat es verdient.“ Zur guten Stimmung hatte auch das Mittagessen beigetragen: Landwurst Rose aus Grethem verwöhnte die Zeltgäste mit bestem Burgunder- und Schmorbraten sowie roter Grütze auf Eis. Für den musikalischen Rahmen sorgten die Esseler Musikanten unter Leitung von Gerd Söhnholz. „Unser Schützenfest ist das erste im Schützenjahr des ganzen Kreisverbandes Fallingbostel“, erklärte der 1. Vorsitzende Bernd Dettmer. Am frühen Nachmittag machten sich die Schützen auf den Weg zum Annageln der Königsscheiben, unter ihnen Schützenkönig Matthias Rump, Jugendkönig Jakob Dettmer, Kinderkönigin Linda Dettmer, Kinderkönig Jannik Otterstätter sowie die Pokalsieger Nicolas Ridder (Jagdpokal Jugend), Sarah Wolkenhauer (Jagdpokal Damen), Bernd Dettmer (Jagdpokal Schützen) Luca Alena Dierking (Pokal der Kleinen) und Thomas Feddeler (Kaiserpokal). Den Festzug begleitete Horst Dettmer auf seinem Trecker mit Planwagen, auf dem einige Senioren bequem Platz genommen hatten.