Nordgemüse investiert in der Lüneburger Heide

Besichtigung der neu errichteten Halle im Gewerbegebiet Buchholz: Bürgermeister Thomas Kliemann (von links), Mathias Hundhausen (Nordgemüse), Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs und Nordgemüse-Geschäftsführer Wilhelm Krogmann.

Neues Pack- und Dienstleistungszentrum für Beeren in Buchholz

Buchholz. Das neue Pack- und Dienstleistungszentrum von Nordgemüse wird den Handel ganzjährig mit Beeren in allen gewünschten Verpackungsformaten beliefern. Modernste Technologie auf 3.000 Quadratmetern in Kombination mit einem detaillierten Qualitätsmanagementsystem sorgen für optimale Produktqualität und Effizienz. Hierzu erfolgt ein Neubau, der auf dem letzten freien Grundstück im Buchholzer Gewerbegebiet errichtet wird.
Ein Schwerpunkt liegt auf den Beeren deutscher Herkunft, deshalb liegt der Neubau auch im Zentrum der deutschen Heidelbeerproduktion und logistisch günstig zur A 7. Nordgemüse ist der Region Schwarmstedt schon seit über 50 Jahren eng verbunden und möchte mit dem Packzentrum seine Partnerschaft mit den heimischen Produzenten weiter stärken. Aber auch im Rest des Jahres werden aus der ganzen Welt kommende Beeren sortiert und gepackt. Produktionspartner in den wichtigen Herkunftsländern sorgen für die durchgehende Versorgung.
Wilhelm Krogmann, Geschäftsführer: „Wir von Nordgemüse sind schon lange und erfolgreich in der Region tätig, wir sind sehr gerne hier. Wir sind froh, dass uns die Samtgemeinde und der Heidekreis in allen Belangen großartig unterstützt haben. Nur so konnten wir in rekordverdächtiger Zeit den Neubau realisieren.“ Nordgemüse schafft diverse Arbeitsplätze am neuen Standort und ist auf der Suche nach Arbeitskräften, vorzugsweise aus der Region. „Insbesondere Lageristen und Lagerarbeiter werden dringend gesucht“, machte Krogmann anlässlich der Ortsbesichtigung mit dem Buchholzer Bürgermeister Thomas Kliemann und Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs deutlich.