„Passion – Höllenfahrt eines Pastors“

Heinrich Thies liest aus seinem neuen Roman zum „Fall Geyer“ im Uhle-Hof.

Heinrich Thies liest aus seinem neuen Roman zum „Fall Geyer“

Schwarmstedt. Am Mittwoch, 3. April, stellt der Journalist und Schriftsteller Heinrich Thies im Uhle-Hof in Schwarmstedt, Unter den Eichen 2 ab 20 Uhr sein neues Buch vor: „Passion – Höllenfahrt eines Pastors“. Der Roman knüpft an den „Fall Geyer“ an, über den Thies vor 15 Jahren für die „Zeit“ und die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtete.
Zur Erinnerung: Am Abend des 28. Juli 1997 findet ein Jäger in einem Wald am Stadtrand von Braunschweig die Leiche einer Frau mit zertrümmertem Schädel. Kurz darauf stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um die Frau des renommierten Gemeindepastors Klaus Geyer handelt. Sehr schnell gerät der Theologe unter Verdacht, seine Frau selbst getötet zu haben. Denn hinter der Fassade der pastoralen Ehrbarkeit tun sich Abgründe von Lüge und Ehebruch auf. Geyer bestreitet die Tat, wird aber dennoch inhaftiert und vor Gericht gestellt. Es folgt ein Verfahren, das zu einem der aufsehenerregendsten Indizienprozesse der deutschen Nachkriegsgeschichte werden wird.
Heinrich Thies ließ sich durch den „Fall Geyer“ zu einem Roman inspirieren, der weit über die spektakuläre Kriminalgeschichte hinausgeht. Im Mittelpunkt steht das Scheitern einer modernen Ehe. Die packende Familientragödie erzählt von Schuld und Verdrängung, von christlicher Moral und alltäglichen Gefährdungen – und nicht zuletzt von der Seelenlage eines Pastors, der den Boden unter den Füßen verliert. Nicht zufällig hat der Autor seine Geschichte in die Passionszeit verlegt. „Passion“ zeigt wie nahe Liebe, Leiden und Leidenschaft beieinander liegen. Vorverkauf bei der Buchhandlung Gramann, Schwarmstedt, Telefon (0 50 71) 9 82 20.