Pfingsten großes Festwocheende

Die katholische Heilig Geist-Kirche heute.

50 jähriges Kirchweih-Jubiläum der Schwarmstedter Heilig-Geist-Kirche

Schwarmstedt. Voller Freude und auch mit einigem Stolz feiert die katholische Kirchengemeinde Schwarmstedt in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum der Kirchweihe ihrer Heilig-Geist-Kirche. Als Festwochenende wurde das Pfingstfest ausgewählt, das Fest der Aussendung des Heiligen Geistes, dem das Kirchengebäude am 23. Juli 1961 geweiht wurde. Aus christlicher Sicht ist es bestimmt dem Wirken des Heiligen Geistes zu verdanken, dass sich im Laufe der 50jährigen Geschichte der katholischen Schwarmstedter Kirche immer wieder Menschen fanden, denen aktiv gelebter Glaube innerhalb ihrer Glaubensgemeinschaft so wichtig war, dass sie das Kirchgebäude mit Leben füllten und somit das Gemeindeleben aufrecht erhielten. Denn das Fortbestehen war und ist in der Diaspora keineswegs selbstverständlich. Immer wieder musste die Gemeinde räumlichen, personellen, finanziellen und kirchenpolitischen Widrigkeiten trotzen. So war sie häufig auf sich allein gestellt, da es keinen ortsansässigen Pfarrer gab. Seelsorgeeinheiten oder Kooperationen mit Nachbargemeinden erforderten eine Menge Flexibilität und Eigenständigkeit von allen Gemeindemitgliedern. „Umso schöner ist es, die Kirche jetzt nach einem halben Jahrhundert oft gut gefüllt und mit lebendigen Gottesdiensten zu erleben, sie sozusagen mit Gottes Gaben aufblühen zu sehen“, so Pfarrer Hesse im Grußwort des Jubiläums-Pfarrbriefes. Doch auch heute sieht die katholische Kirchengemeinde Schwarmstedt ihrer Zukunft nicht unbeschwert entgegen:
Zwar wurde das Kirchengebäude im September 2009 vom Bistum Hildesheim nach langem Ringen als Kirche der Kategorie A (also unentbehrlich) eingestuft. Auch weiß die Gemeinde in Pfarrer Stefan Hesse einen Geistlichen an ihrer Seite, der mit großem Engagement seine vielfältigen Aufgaben in die Hand nimmt. Doch die von Bischof Norbert Trelle für 2014 angestrebte Fusionierung der Gemeinden Schwarmstedt und Mellendorf erfüllt viele Gemeindemitglieder mit Sorge hinsichtlich des Fortbestehens eines aktiven Gemeindelebens. Dennoch zeigt das 50-jährige Jubiläum, dass eine Gemeinde durch alle Höhen und Tiefen bestehen bleiben kann, wenn es Menschen gibt, die ihren Glauben aktiv leben. Sei es durch verschiedenste ehrenamtliche Tätigkeiten oder durch den sonntäglichen Gottesdienstbesuch. Am Pfingstsonntag feiert die Gemeinde deshalb voller Freude und Zuversicht um 10.15 Uhr mit zahlreichen Ehrengästen einen festlichen Jubiläumsgottesdienst mit Propst Martin Tenge aus Hannover. Am Pfingstmontag findet ebenfalls um 10.15 Uhr ein ökumenischer Freiluftgottesdienst mit der evangelischen Gemeinde St. Laurentius unter Mitwirkung des Posaunenchores statt. Anschließend sind alle herzlich zum Pfarrfest im Kirchgarten eingeladen.