Power-Child spielt im Uhle-Hof

Theater-Präventionsprojekt für Kindergärten

Buchholz. Power-Child e.V. geht mit seinem neuen Theaterstück in die Kindergärten. Neben dem erfolgreichen Theater-Präventionsprojekt für Grundschulkinder bietet Power-Child e.V. nun auch ein eigenes Puppentheaterstück für Kindergartenkinder. In „Ich bin stark. Du bist stark.“ geht es darum, bereits den Kleinsten auf nachhaltige spielerische Weise zu vermitteln, dass Mut wichtig und ein deutliches „Nein“ erlaubt ist, sobald Grenzen verletzt werden. Der gemeinnützige Verein Power-Child e.V. verfolgt seit 2002 das Ziel, Kinder und Jugendliche vor sexueller Gewalt zu schützen. Wesentliche Säulen sind dabei die Theater-Präventionsprojekte, mit denen der Verein durch Deutschland tourt und die in Grundschulen und Kindergärten wichtige Präventionsarbeit leisten. Das neue Theaterstück „Ich bin stark. Du bist stark.“ geht ganz gezielt auf die Welt der Drei- bis Sechsjährigen ein und zeigt ihnen in altersgemäßen Geschichten, dass ein „Nein“ zwar Mut erfordert, dann aber auch ein starker Schutz sein kann.
Das Autorenduo Mathias Forster und Kerstin Forster hat sich mit den beiden Drachen Lucky und Feurio zwei Figuren ausgedacht, die stellvertretend für das Gute und Mutige sowie das Gemeine und Beängstigende stehen. Jeder der Drachen versucht, die Kinder Tom und Tinka zu beeinflussen. Lucky gelingt es schließlich, den Kindern Mut zu machen und ihnen zu zeigen, dass es Situationen gibt, in denen man sich durch ein klares Nein wehren darf und muss. Aus verunsicherten Kindern werden starke Kinder, die wissen, dass es erlaubt ist, sich selbst zu helfen und sich auch Hilfe von außen zu holen. Durch viele Gesangseinlagen, die zum Mitsingen anregen, ist das etwa 40 Minuten lange Stück besonders kindgerecht und einprägsam geworden. Weil niemals mit dem erhobenen Zeigefinger gearbeitet wird, kommt auch der Spaß für die Kinder nicht zu kurz. Power-Child e.V. legt bei seiner Präventionsarbeit großen Wert auf die Einbeziehung von erwachsenen Bezugspersonen. ErzieherInnen werden speziell zum Thema sexuelle Gewalt gegen Kinder geschult und mit pädagogisch aufbereitetem Material versorgt. Auch nach dem Projekt stehen Fachberaterinnen des Power-Child Teams als Ansprechpartner zur Verfügung. Mit Tupperware hat Power-Child einen wichtigen Unterstützer für dieses aktuelle Theaterprojekt gefunden. Mit der kontinuierlichen finanziellen Unterstützung von Tupperware Deutschland konnten dieses wie auch weitere Projekte finanziert werden. Power-Child spielt am Freitag, 8. April, unter anderem für den Waldkindergarten in Buchholz/Aller, den Kindergarten Essel, den Kindergarten Bothmer, den Kindergarten Gilten, die KiTa Lindwedel und den Kindergarten Schwarmstedt im Uhle-Hof in Schwarmstedt.Am Donnerstag gibt es bereits von 17 bis 19 Uhr eine Fortbildung für die Erzieherinnen zum thea Psychosexuelle Entwicklung und Ausdrucksformen kindlicher Sexualität und um 19.30 Uhr einen Elternabend für Eltern und Erzieherinnen. Am Freitag folgt dann um 9 Uhr und um 10.30 Uhr jeweils eine Vorstellung, anschließend eine Präventionssprechstunde und eine Auswertungsgespräch.