Preisgeld für Kinder gespendet

Ratsherr Joachim Plesse (von links), Helmut Maxion und Vorstand Hella Braasch bei der Geldübergabe, Betreuerinnen Sandra Bahr und Inga Papenburg, Praktikantin Julia, Ratsherr Uwe Heinsius. Auf dem Foto fehlen vom Waldkindergartenteam Vorstand Wiebke Bleicken-Plesse und Betreuerin Kati Timrott. Foto: B. Plesse

CDU Ortsverband zu Besuch im Waldkindergarten

Buchholz. Helmut Maxion, der diesjährige Ehrenamtspreisträger des CDU Ortsverbandes Buchholz/Marklendorf übergab seinen im Mai verliehenen Ehrenamtspreis in Höhe von 150 Euro an den Buchholzer Waldkindergarten. „ Ich möchte das Preisgeld nicht für mich behalten, die Kinder hier im Waldkindergarten können das sicherlich viel besser gebrauchen,“ so Helmut Maxion. Inga Papenburg, eine der Erzieherinnen im Waldkindergarten, hatte denn auch gleich eine passende Antwort parat: „Unsere Schwengelpumpe auf dem Wasserspielplatz muss erneuert werden. Wir werden das Geld in eine neue Pumpe investieren“. Große Freude und Begeisterung kam bei den Kindern auf, die sich mit einem lauten Dankeschön bedankten. Zuvor hatte sich die CDU Fraktionsmitglieder im Buchholzer Gemeinderat Uwe Heinsius und Joachim Plesse über die Arbeit im Waldkindergarten durch den Vorstand des Vereins und Betreuerinnen informiert. Im August 2008 ging der Waldkindergarten an den Start und hat sich im Laufe der Jahre zu einer attraktiven Alternative zum Buchholzer Regelkindergarten entwickelt. Maximal 15 Kinder gehen dort ihrem Entdeckungs- und Bewegungsdrang nach. Eine Betreungszeit von 7.30 bis 13.30 Uhr ist möglich. Auf dem 3000 Quadratmeter großen Waldgrundstück steht auch ein beheizbares Häuschen mit kleiner Küche, Bad und einem Spielraum für ungemütliche Wetterlagen zur Verfügung. „Am liebsten sind die Kinder jedoch draußen auf dem eingezäunten Spielgelände, auf Entdeckungstour in den nahe gelegenen Wäldern oder auf den Allerwiesen unterwegs" , so Sandra Bahr, Leiterin des Waldkindergartens. Der Vorstand berichtete den beiden Ratsherren aber auch über akutelle Probleme. Diese sollen mit dem Gemeinderat, Verwaltung, Vorstand und Betreuerinnen in einem Ergebnis offenen Gespräch erörtert und geklärt werden. „Einen entsprechenden Antrag hat die CDU-Fraktion bereits vor einigen Wochen in den Buchholzer Gemeinderat eingebracht. Derzeit werden vom Vorstand des Waldkindergartens entsprechende Unterlagen für diese Sitzung vorbereitet, so CDU-Fraktionssprecher Joachim Plesse.