Radfahren kann jeder lernen

Für mehr Teilhabe: Nicole Mittelstaedt (von links) (Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Schwarmstedt), Viktoria Martin (Migrationsberatung), Martina Hornbostel (Diakonieausschuss), Ghada Atik, Gisela Seidel (Diakonieausschuss), Priska Wethkamp (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Walsrode) und Irmela Maaß (Diakonieausschuss). Foto: Samtgemeinde

Gemeinschaftsprojekt für Frauen startet am Mittwoch

Schwarmstedt. Viele Menschen können nicht Radfahren… eigentlich nicht vorstellbar …aber wahr. Der Diakonieausschuss der evangelischen Kirchengemeinde Schwarmstedt und die Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Schwarmstedt wollen dieses Thema gemeinsam angehen. Ab Mittwoch, 8. September, besteht für Frauen die Möglichkeit, jeden Mittwoch, von 16 bis 17 Uhr, auf dem Schulhof der Grundschule Schwarmstedt, Am Schloonberg das Fahrradfahren zu erlernen. Radfahren nicht zu können, gleicht einem Tabu und wird oft verheimlicht. Dennoch gibt es erstaunlich viele Menschen, die als Kind nicht die Gelegenheit bekommen haben, das Radfahren zu lernen. Oft sind es Frauen mit Migrationshintergrund und Flüchtlinge, die in ihrem Heimatland nie das Radfahren gelernt haben oder aus kulturellen Vorbehalten nicht lernen durften. Aber es gibt auch Frauen, die unsicher geworden sind und sich deshalb nicht mehr auf das Fahrrad trauen.
Gerade im ländlichen Raum würde jedoch ein Rad helfen, um problemlos einzukaufen und von einem Ort in den nächsten zu gelangen. „Wir möchten alle Frauen, die gerne das Radfahren lernen oder auffrischen wollen, dabei unterstützen und ihnen Hilfestellung geben“, so Nicole Mittelstaedt, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Schwarmstedt. Nicole Mittelstaedt und Gisela Seidel, vom Diakonieausschuss der evangelischen Kirchengemeinde Schwarmstedt haben das Gemeinschaftsprojekt Radfahren, kann jeder lernen ins Leben gerufen. Hilfestellung und Unterstützung bekommen die Frauen von Irmela Maaß, Margret Hartmann, Elke Appelkamp und Viktoria Martin.
Zur Verfügung stehen Laufräder, Fahrräder und Helme, die von Priska Wethkamp, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Walsrode dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurden. Priska Wethkamp konnte bereits rund 35 Frauen aus dem Raum Walsrode das Fahrradfahren erfolgreich lehren und stand für Tipps und Fragen zur Verfügung.
Wer  Fragen zu diesem Projekt hat, meldet sich bei Gisela Seidel, Telefon (05071) 6 30 oder schreibt eine E-Mail an Gleichstellungsbeauftragte@Schwarmstedt.de.