Radwegebau voranbringen

Den Radwegebau voranbringen. Ortstermin mit Landrat Manfred Ostermann an der L190 in Lindwedel. Foto: Gemeinde 

Landrat Manfred Ostermann bei Ortstermin in Lindwedel

Lindwedel. Den Radwegebau an der L190 voranbringen. Hierum ging es am Dienstag bei einem Termin in Lindwedel. Auf Initiative aus dem Lindwedeler Gemeinderat trafen sich Grundeigentümer, der Bezirksförster Jan-Cord Plesse und Ratsmitglieder mit Landrat Manfred Ostermann. Die Beteiligten möchten durch konstruktive Vorgespräche das anstehende Planverfahren für den Ausbau zwischen Esseler Kreuzung und Berkhof zu beschleunigen und haben daher an Ort und Stelle grundsätzliche Fragen, etwa zur Wegeführung und Ausgleichsmaßnahmen, besprochen. Ein für die Lindwedeler Bevölkerung wichtiger Punkt ist die Radwegeanbindung aus dem Ort Lindwedel zur L190. Bislang müssen Fahrradfahrer innerorts sich die Fahrbahn auf der "Hannoverschen Straße" mit Autos teilen, denn es fehlt an dieser Stelle an einem eigenen Radweg. Da es sich um eine Kreisstraße handelt, bitten die Lindwedeler den Landkreis aktiv zu werden und erhielten am Dienstag grundsätzliche Unterstützung durch Landrat Manfred Ostermann, berichten Bürgermeister Artur Minke und Gemeindedirektor Björn Gehrs.