Rotary Club Schwarmstedt Aller-Leine-Tal unterstützt das „Offene Atelier“ der Kunstschule PINX

Die fünf Rotarier wurden nach einem kleinen Imbiss selbst kreativ tätig und malten gemeinsam mit den Schülern ein Bild, was allen Beteiligten sehr viel Spaß und Freude bereitet hat.
Schwarmstedt. Seit vier Jahren bietet die Kunstschule PINX in Kooperation mit der KGS Schwarmstedt und der „Schule an der Alten Leine“ ein kostenloses Angebot für Förderschüler und Schüler der KGS an. Jeden Mittwoch kommen direkt nach dem Unterricht etwa zehn Kinder und Jugendliche altersgemischt von zehn bis 16 Jahren in das „Offene Atelier“. Nach einer kleinen Stärkung wird hier in einer mittlerweile sehr intensiven Arbeitsatmosphäre unter qualifizierter Anleitung der Dozentinnen Heike Runge und Hildegard Strutz kreativ/künstlerisch gearbeitet. Das „Offene Atelier“ ist für die Schüler inzwischen zu einem „zweiten Zuhause“ geworden. Dem Rotary Club Schwarmstedt Aller-Leine-Tal ist die kulturelle Bildung auch für benachteiligte Kinder ein besonderes Anliegen, was mit der Projektunterstützung in Höhe von 3.000 Euro zum Ausdruck gebracht wurde. Die Kunstschüler bedankten sich für die großzügige Spende mit einer Einladung des Rotary Clubs Schwarmstedt in das „offenes Atelier“. Dort wurden die fünf Rotarier nach einem kleinen Imbiss selbst kreativ tätig und malten gemeinsam mit den Schülern ein Bild, was allen Beteiligten sehr viel Spaß und Freude bereitet hat.