Rückruf von Lasagne-Produkten

15 Verbrauchermärkte wurden kontrolliert

Heidekreis. Bislang sind im Heidekreis 15 Verbrauchermärkte durch die Lebensmittelüberwachung des Fachbereiches Veterinärwesen und Verbraucherschutz kontrolliert worden. Der jeweils firmenseitig organisierte Rückruf der Lasagne-Produkte verlief reibungslos. Es konnten keine im Verdacht stehenden Lasagnen mehr gefunden werden.
Vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist der Heidekreis über einen Rückruf der Firma ALDI Nord informiert worden. Im Verdacht stehen „Gulasch“ und „Penne Bolognaise“, die firmenseits zurückgerufen werden. Der Rückruf wird vom Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz überwacht.
Eine Gesundheitsgefährdung durch die Beimischung von Pferdefleisch gesund geschlachteter Pferde in Fleischerzeugnissen besteht nicht. Es handelt sich hierbei jedoch um eine Verbrauchertäuschung.