Samtgemeindebürgermeisterkandidatin Dorothee Hiby-Durst besucht die Tagespflege „Kleeblatt“ in Lindwedel

Dorothee Hiby-Durst (oben r.) besuchte die Tagespflegeeinrichtung in Lindwedel.
Lindwedel. Gemeinsam mit dem Bürgermeister von Lindwedel, Axel Wehberg, besuchte Dorothee Hiby-Durst am 4. Juli die Tagespflege „Kleeblatt“, eine privat geführte Einrichtung zur Betreuung älterer Menschen im Nettelfelde in Lindwedel.
Hier werden in eigenen Räumen unter der Leitung der gelernten Säuglingsschwester Angela Voigt und der Pflegedienst – und Heimleiterin Katrin Borchers-Wertz täglich acht Personen von geschulten Mitarbeitern versorgt und beschäftigt.
Alle insgesamt 22 Damen und Herren werden regelmäßig an wechselnden Tagen von ihren jeweiligen Wohnorten abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Mittags wird eine warme Mahlzeit serviert und nach einer Ruhepause freuen sich die Gäste über den oftmals selbst gebackenen Kuchen und Kaffee. Dorothee Hiby-Durst war sehr beeindruckt von den hellen und freundlichen Räumlichkeiten und der liebevollen Betreuung.
Darüber hinaus werden von dem ambulanten Pflegedienst Borchers-Wertz und Voigt weitere 85 Patienten im beinahe gesamten Kreis ambulant versorgt. Insgesamt sind in beiden Einrichtungen 32 Mitarbeiter beschäftigt und der eigene Fuhrpark umfasst 17 Fahrzeuge.