Scheck über 1.000 Euro übergeben

Elisabeth Gause bei der Übergabe des Schecks an Chorleiter Peter Schulze (Mitte) mit Ausbilder Dieter Knoren (links), zwei Jungbläsern, Mitgliedern des Posaunenchores und Pastor Bernd Piorunek (rechts).

Rotary Club unterstützt Jungbläserausbildung

Schwarmstedt. Der Rotary Club Schwarmstedt-Aller-Leine-Tal unterstützt die Jungbläserausbildung der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Düshorn mit einer Spende von 1.000 Euro. Bei der Scheckübergabe betonte Elisabeth Gause, die Vizepräsidentin des Rotary Clubs, die Bedeutung dieses Anliegens. Als frühere Konrektorin der KGS Schwarmstedt habe sie selbst erfahren können, wie die auch dort in einer Bläserklasse praktizierte Ausbildung an Blechblasinstrumenten den jungen Menschen nicht allein Freude bereite, sondern auch zur Persönlichkeitsbildung und Entwicklung von Teamgeist beitrage. Für die Kirchengemeinde bedankten sich Posaunenchorleiter Peter Schulze und Pastor Bernd Piorunek für die großzügige Spende. Sie hilft der Gemeinde, nachhaltig
für die Zukunft der Posaunenmusik in der Region vorzusorgen. Denn der seit 111
Jahren bestehende Düshorner Posaunenchor ist auf Nachwuchs angewiesen. Deshalb werden derzeit in einem zweijährigen Projekt mehrere Kinder aus dem Gemeindegebiet von Dieter Knoren aus Dreikronen an Blechblasinstrumenten ausgebildet. Nach diesen zwei Jahren sollen die Jungbläser in die Gemeinschaft des Posaunenchores aufgenommen werden und als reguläre Mitglieder bei Proben und Auftritten mitspielen können. Aber auch erwachsene „Neue“ sind im Chor, der neben vielfältigen Einsätzen auch ein gutes Gemeinschaftsleben pflegt, immer willkommen. Deshalb sind am 4. Juni von 14 bis 16 Uhr Interessierte jeglichen Alters zu einem „Schnuppernachmittag“ im Düshorner Gemeindehaus eingeladen.