Schöner denken mit Wowo

Alix Dudel und andere Künstler kommen zum Wowo-Festival in den Uhle-Hof nach Schwarmstedt.

Das Friedhelm-Kändler-Wowo-Fest am 28. Mai im Uhle-Hof

Schwarmstedt. Das nächste Friedhelm Kändler Wowo Fest findet am Sonnabend, 28. Mai, um 20 Uhr im Uhlehof, Am Markt 1, in Schwarmstedt statt. Karten im Vorverkauf gibt es bei Firma Gramann. Telefon (0 50 71) 9 82 20. (Mit dabei sind Alix Dudel, Marcus Jeroch, Frieder Schenck Sextett, Matthias Wesslowski und viele mehr. Akrobaten, Magier, Schauspieler, Musiker verschiedenster Genres- Künstler aus ganz Deutschland bieten Friedhelm Kändlers Werke in ihren Programmen dar. Hier kommen sie zu einem einzigartigen Fest zusammen. Friedhelm Kändler feierte kürzlich seinen sechzigsten Geburtstag und 2011 sein 30 jähriges Bühnenjubiläum. Friedhelm Kändler ist Begründer und Hauptvertreter des Wowo: Wowo ist die Frage nach der Antwort des Dada. Wowoetisch denken heißt, Worte und Sprache zu hinterfragen und nicht in vorgedachten Lösungen zu verharren. Fragen bedeutet Kommunikation und Weiterdenken. Friedhelm Kändler bedient sich des Mediums Sprache und ihrer Bedeutung jenseits der konventionellen Interpretationen. Damit schafft er Verwirrung. Missverständnisse werden sichtbar gemacht, Kommunikation aber wird dadurch lebendig! Durch die außergewöhnlichen, unverwechselbaren Präsentationsformen seiner Werke genießen die Zuschauer unverwechselbare Abende. Das Publikum erwartet nicht nur ein wortwitzig-akrobatisch musikalischer Abend, vielmehr ist es gefordert, über Sprache nach zu denken. Mit Alix Dudel, Markus Jeroch, dem Frieder Schenck Sextett, Robert Stripling, Volker Thies, Uli Schmid, Petra Bassus, Matthias Wesslowski. Mit dunklem Timbre und leuchtenden Augen, elegant gewandet, charmant, melancholisch oder frech – Alix Dudel interpretiert Chansons und Kändlertexte auf ihre ganz eigene Weise. ( Marcus Jeroch ist Wort-Akrobat im doppelten Sinn: Er jongliert souverän mit Friedhelm Kändlers teilweise aberwitzigen Sprachspielen und macht sie gleichzeitig mit atemberaubender Geschicklichkeit körperlich sichtbar. Körper-Sprache in Höchstform! Das Frieder Schenck Sextett ist ein Chanson-Orchester aus Hannover und bringt mit  Wortwitz und Virtuosität humorvoll-hintersinnige Texte von Frieder Schenck und Friedhelm Kändler zu Gehör. Hintersinnige Ironie kennzeichnete den Auftritt des Unterhaltungskünstlers Matthias Wesslowski. Bei seinen schlitzohrig-spöttischen Textanalysen fand er die Parallelen zur Illusion. Er brachte poetische Theorie und magische Praxis in kongenialen Einklang, ein wahrer Zauberer, der nicht nur mit Worten, sondern auch gerne mit dem Feuer spielt.