Schwerer Verkehrsunfall auf B 214 Ortseingang Norddrebber Einsatz für die freiwilligen Feuerwehren Norddrebber und Schwarmstedt

Die B 214 am Ortseingang Norddrebber war voll gesperrt.
Norddrebber. Am vergangenen Sonntag wurden die Ortswehren Norddrebber und Schwarmstedt zu einem schweren PKW-Unfall mit eingeklemmter Person alarmiert.
Auf der B 214 hatten sich am Ortseingang Norddrebber zwei entgegenkommende Pkw touchiert, wodurch einer der Pkw ins Schleudern geriet. Der ins Schleudern geratene Pkw prallte seitlich gegen einen am Fahrbandrand befindlichen Baum und von dort wieder zurück auf die Straße, wo er schwer beschädigt zum Stehen kam.
Der Verunfallte konnte letztendlich von den anwesenden Rettungskräften, ohne Zutun der alarmierten Ortswehren, welche lediglich eine kurze Krankentransporthilfe gaben, aus dem Unfallfahrzeug befreit und ärztlich versorgt werden. Der Einsatz für die freiwilligen Feuerwehren beschränkte sich daher auf das Absichern der Einsatzstelle und auf die Beseitigung der Fahrbahnverschmutzungen.
Während der Einsatzarbeiten war die B 214 in Höhe der Unfallstelle voll gesperrt.
Die alarmierten Feuerwehren waren mit insgesamt vier Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften vor Ort. Hinzu kamen die Polizei, ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Walsrode, zwei Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber.