„Sehr gut für alle Radfahrfreunde“

Joachim Plesse freut sich über die neuen Schilder.

Bürgermeisterkandidat freut sich über neue Ausschilderung

Buchholz. Bereits Anfang des Jahres 2010 hatte die CDU-Fraktion im Buchholzer Gemeinderat beantragt, den Verlauf des Aller-Leine Radweges zu ergänzen.
Durch das hohe Verkehrsaufkommen und die unzureichende Befestigung der Seitenstreifen auf dem Mühlenweg zwischen Buchholz und Marklendorf (Abbruchkante) sind die Radfahrer einer ständigen Gefahr ausgesetzt. CDU-Bürgermeisterkandidat Joachim Plesse schlug deshalb vor, die Streckenführung des Aller- Leine Radweges vom Mühlenweg zu verlegen, den Marschweg zwischen Buchholz und Marklendorf zu nutzen und als Alternativstrecke offiziell auszuweisen. Nach einem einstimmigen Beschluß des gesamten Buchholzer Rates wurde die neue Streckenführung nun ausgeschildert. Vom Esseler Badeteich über den Kirchweg- Breekweg – Marschweg- nach Marklendorf zur Schleuse oder über den Allerweg zum Marklendorfer Dorfplatz- Meierweg- Marklendorfer Wochenendgebiet weiter Richtung Jeversen. Somit ist jetzt, die sehr viel schönere und sichere Strecke ausgeschildert, durch die Buchholzer und Marklendorfer Allermarsch und an der Gelben Riethe vorbei. Auch die Anbindung an die ortsansässige Gastronomie, dem Edeka Geschäft Herbert Vogeler und den Pensionen soll den Buchholzern und Radlern von Vorteil sein.