SPD kümmert sich um Bänke

Die Esseler SPD auf einer der neuen Bänke im Neubaugebiet.: Carina Schäfer (von links), Balu, der Hund, Sven Quittkat, Jürgen Hildebrandt und Mario Esch.

Sitzgelegenheiten für das Esseler Neubaugebiet

Essel. An die SPD-Fraktion in Essel wurde herangetragen, dass im Esseler Neubaugebiet „Eschenweg“ Bänke fehlen. Nach nicht einmal vier Wochen konnte die Idee jetzt umgesetzt werden. Nachdem die Idee auch die Zustimmung der anderen Fraktionen im Rat fand, lieferte die Firma Thieße GBR aus Schwarmstedt zwei aus naturbelassenen Eichenstämmen hergestellte Bänke an den fußläufigen Verbindungsweg des Eschenweges und im Einmündungsbereich an den Verbindungsweg zum Im Winkel / Lange Straße.
Mit tatkräftiger Unterstützung einiger Kandidaten wurden Bänke platziert. „Das ist der Grund warum ich mich in der Gemeinde engagieren möchte“, machte Thomas Höbel seiner Freunde über die schnelle Umsetzung Luft, der genauso wie Katharina Sack im Eschenweg wohnt und im September bei der Kommunalwahl auf der SPD-Liste kandiert. Katharina Sack ergänzt, dass es nun endlich eine Gelegenheit zum Treffen und Klönen gibt, insbesondere für die Familien mit Kindern.Nun hoffen alle Anwohner des südlichen Eschenweges, dass es bald mit den Straßenbauarbeiten losgeht und endlich der Staub und Dreck verschwindet. Derzeit gibt es allerdings Schwierigkeiten mit der Lieferung des Materials, erfuhr Fraktionssprecher Jürgen Hildebrandt auf Nachfrage aus der Verwaltung. „Unglaublich, dass es nun auch bei den Pflastersteinen Lieferengpässe gibt“, so Hildebrandt weiter, denn der Auftrag wurde bereits im April vergeben.