Spende in Tepes Gasthof übergeben

Markus Tepe (links) überreicht die Spende an Helia Sauerwein vom Heimatarchiv. Rechts: Albert Effinghausen.

Fußballfreunde unterstützen Heimatarchiv

Schwarmstedt.  Das Heimatarchiv Schwarmstedt freut sich über Unterstützung der „Fußballfreunde 96“, die sich regelmäßig in Tepes Gasthof zum Fußballgucken treffen. Egal ob zweite Liga oder Relegation, DFB-Pokal oder Champions League – bei jedem Fußballabend wandern ein paar Euro ins Sparschein. Jetzt haben die Fußballfreunde das Schwein geschlachtet und den Erlös von 450 Euro ans Heimatarchiv übergeben. Mit dabei waren neben den Fußballfreunden Markus Tepe und Albert Effinghausen auch zahlreiche Archivler. „Das hilft uns sehr, das tut richtig gut!“, freute sich Helia Sauerwein; die die Spende für das Heimatarchiv entgegennahm. Markus Tepe kündigte an, dass die Fußballfreunde weiter Geld sammeln werden, um im kommenden Jahr einen anderen Schwarmstedter Verein oder eine andere Gruppe zu unterstützen.
Die Schwarmstedter Geschichtsforscher können die Spende gut gebrauchen, denn zurzeit läuft die Arbeit am aktuellen Projekt auf Hochtouren: Im Spätherbst soll die neue Broschüre erscheinen, die sich 75 Jahre nach Kriegsende dem Thema Flucht und Vertreibung widmet. Wer kam in den Kriegswirren nach Schwarmstedt und in die umliegenden Dörfer? Was erlebten die Geflüchteten auf ihrem Weg? Wie fühlte sich die Ankunft in der neuen Umgebung an? Darum geht es im neuen Buch; das Team des Heimatarchivs wird darin mehr als 50 Fluchtgeschichten vorstellen. Wer das Projekt als Sponsor unterstützen möchte, findet auf der Internetseite www.heimatarchiv-schwarmstedt.de alle Kontaktdaten.