Sperrmüllabfuhr mit Wartezeit

Abfuhrtermine können sich verlängern

Heidekreis. Aufgrund vermehrter Sperrmüllanmeldungen in den zurückliegenden Wochen können sich die Abfuhrtermine über den Regelabfuhrzeitraum hinaus verlängern, teilt die Abfallwirtschaft Heidekreis mit. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen jedoch, dass mit dem Start des Winters der Bedarf bei der Sperrmüllabfuhr wieder rückgängig ist. Kundenberater Thomas Heinecke geht davon aus, dass ab Januar 2013 eingehende Sperrmüllaufträge wieder innerhalb von 4 Wochen erledigt werden können. Die kostenlose Sperrgut-Abfuhr umfasst beispielsweise alle Arten von Möbeln sowie ausgediente Kühlschränke, Fahrräder, sperriges Spielzeug, Fernseher und Computer. Abfälle wie zum Beispiel Fenster, Wohnungstüren, Spanplatten, Zäune oder Palisaden müssen auf eigene Kosten entsorgt werden. Um möglichst viel schaffen zu können, sind sämtliche Mitarbeiter des Abfuhrbetriebes bereits ab 6 Uhr unterwegs. Eine umfassende Aufzählung von Sperrmüll-Gegenständen ist im aktuellen Abfallwegweiser enthalten oder kann unter "www.ahk-soltau.de" nachgelesen werden.