Tonnen für die Jäger

Aufbrüche und Zerwirkreste fachgerecht entsorgen

Heidekreis. Als Präventionsmaßnahme gegen die Einschleppung und Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen (ASP) stellt der Heidekreis mit Unterstützung von sieben teilnehmenden Städten, Gemeinden und Samtgemeinden sogenannte „Aufbruch-tonnen“ für die Entsorgung von Schwarzwildabfällen den Jagdausübungsberechtigten ab sofort bereit. Aufgrund der anstehenden Mais- und Getreideernten stehen vermehrt Drück-jagden an, die ein erhöhtes Aufkommen von Schwarzwildaufbrüchen hervorrufen werden. Die Standorte der „Aufbruchtonnen“ sind in Bispingen, Munster und Schwarmstedt beim Bauhof, in Soltau und Bad Fallingbostel bei der Kreisstraßenmeisterei, in Neuenkirchen bei der Landschlachterei MiWo und in Hodenhagen beim Klärwerk.  Die ASP ist eine virusbedingte, ansteckende Krankheit, die ausschließlich Haus- und Wild-schweine betrifft und meist zum raschen Tod der Tiere führt. Die wirtschaftlichen Schäden im Falle eines Ausbruchs bei Haus- oder Wildschweinen sind gravierend. Insbesondere im Falle eines Ausbruchs der ASP bei Wildschweinen besteht die große Gefahr, dass sich die Vermarktungsbedingungen für Schweine haltende Betriebe und die Jagdbedingungen für Revier-inhaberinnen und Revierinhaber aufgrund der äußerst schwierigen Bekämpfung und Tilgung der Tierseuche über einen sehr langen Zeitraum erstrecken können. Im ASP-Tierseuchenfall bei Wildschweinen ist der Entsorgungsweg über die bereitgestellten „Auf-bruchtonnen“ rechtlich zwingend vorgeschrieben. Für den Menschen ist die ASP ungefährlich.
Eine Annahme der Schwarzwildabfälle ist während der Öffnungszeiten der Einrichtungen möglich. Eine hygienische einwandfreie Befüllung der zur Verfügung gestellten „Aufbruch-tonnen“ ist einzuhalten. Das Abholen dieser „tierischen Nebenprodukte“ erfolgt nach An-meldung der jeweiligen Einrichtungen über die zuständige Tierkörperbeseitigungsanstalt in Mulmshorn/Rotenburg. Die Entsorgungskosten werden vom Heidekreis getragen und hängen von der Intensität der Nutzung ab.