Traditionsveranstaltung an der KGS

Gwendolin Luca Mücke, Martha Luise Zimmermann, Yana Lawrenz, Felicia Holzhäuser, Lena Hilliger und Anna Miller (von links) kümmerten sich darum, dass bei der Halloween Party alle ihren Spaß hatten.

Halloweenparty der Schülervertretung

Schwarmstedt. Immer wieder schaffen es die älteren Mitglieder der Schülervertretung an der KGS Schwarmstedt Feiern für die jüngeren Mitschüler weitgehend eigenständig zu organisieren. Neben der alljährlichen Faschingsparty ist auch eine Halloweenparty Tradition und wird mit zum Teil wirklich gruselig und mit viel Mühe verkleidet und geschminkten Teilnehmern immer wieder zu einem Ereignis.
In diesem Jahr waren es Yana Lawrenz, Martha Luise Zimmermann, Freya Laufs, Gwendolin Luca Mücke, Anna Miller, Lena Hilliger, Jule Blanke, Baris Ciftci, Janus Niebuhr und Niklas Fischer, die sich gemeinsam mit Schülersprecher Jost Hilliger um den Kartenvorverkauf, die Werbung und um die Betreuung der Party kümmerten. Vor dem Beginn der Feier hatten Nele Witt, Jaike Philipp, Lilith Lohmann, Peer Daberkow und Justin Grams die Mensa passend geschmückt. Niklas Fischer betreute mit Timo Lübke außerdem das Veranstaltungstechnik –Team mit Corvin Thies, Simon Czwalinna, Gregor und Kai Steinhardt, das unter der Regie des Schulassistenten Thomas Sauer die Mensa mit toller Beschallung und Lichteffekten vorbereitet hatte und während der Veranstaltung für Licht und Ton sorgte. Da unter anderem aus der Gesangs-Arbeitsgemeinschaft von SV-Lehrkraft Oliver Kracke Greta Nebel-Engehausen, Jessica Dietz und Martha Deutsch mehrere Lieder präsentierten und damit den Beifall des Publikums ernteten, war dies schon eine besondere Herausforderung. Aber die Steuerung der Mikrofone und Lautsprecher klappte hervorragend, so dass der tolle Gesang sehr gut ankam.
Wie in jedem Jahr gab es auch wieder einen Kostümwettbewerb, bei dem „Die zwei Totenschwestern und die Totenbraut“ Alina Wahlers, Milana Salaeva und Viktoria Saß den meisten Jubel erhielten und gewonnen haben. Zweitplatziert, ebenfalls mit viel Applaus versehen, wurde Lina Talea Renner als „Zombifußballerin“ vor der „kleinen Hexe“ Ylvie Steiner. Für die Erstplatzierten hatte SV-Lehrer Dennis Breitenfeld Gutscheine besorgt, die weiteren Platzierten, die alle viel Beifall erhielten, konnten sich über Freigetränke freuen.
SV-Verbindungslehrer Dennis Breitenfeld, der bei der Veranstaltung dankenswerterweise von seinem Kollegen Nicolas Kindereit unterstützt wurde, war von seinem Helferteam und von der guten Atmosphäre auf dem Fest begeistert. Und auch Claudia Quandt vom Mensateam machte die Arbeit an diesem Nachmittag ganz besonders viel Spaß. Die Fotos der Veranstaltung machte dankenswerterweise Janus Niebuhr. Wie gut der Zusammenhalt in der SV ist, sah man auch daran, dass die Schülersprecherin aus dem letzten Jahr, Nike Mestwerdt, es sich auch nach ihrem Abitur nicht nehmen ließ, die Party zu besuchen und selbstverständlich mitzuhelfen.