Treffen der SPD AG 60 plus

Beim Treffen der SPD AG 60 plus gab es viele Anregungen zur weiteren Nutzung des Kiessees.

Nutzung des Kiessees war zentrales Thema

Schwarmstedt. Vor kurzem trafen sich SPD-Mitglieder über 60 des südlichen Heidekreises in der Gaststätte „Mahlzeit“. Der Schwarmstedter SPD-Vorsitzende Detlev Rogoll konnte neben vielen Mitgliedern und Gästen und den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft 60 plus des Heidekreises, Fritz Frohme, in der Runde begrüßen.
Im Mittelpunkt stand das Thema weitere Nutzung des Kiessees. Werner Bartsch und Detlev Rogoll gaben eine Übersicht der Gründe für den Kauf und schilderten den weiteren Ablauf. Dabei stellten beide nochmals eindeutig fest, dass eine Bebauung des erworbenen Geländes zu keinem Zeitpunkt geplant war. Da weiterhin Änderungen nur im Rahmen der Vorschriften für das Landschaftsschutzgebiet erfolgen können, sind in Absprache mit dem Landkreis Einrichtungen zur Freizeitnutzung möglich.
Folgende Vorschläge wurden an die SPD-Ratsfraktion als Anregungen weitergeleitet:
Entfernung des Zauns, Schaffung eines Fahrradabstellplatzes und die Aufstellung von Bänken und einer mobilen Toilette an der Badestelle, Errichtung einer Grillhütte und einer Plattform mit Sitzgelegenheit und Wetterschutz, Einrichtung einer eng begrenzten Bademöglichkeit für Hunde.
Zum Abschluss wurde noch über das Ergebnis der Ortsbesichtigung der gemeindeeigenen Friedhöfe diskutiert. Dabei war einhellige Meinung, dass für die Friedhöfe ein vielfältiges Angebot alternativer Bestattungsformen angestrebt werden sollte.