Unterstützung für ehrenamtliche Willkommensgruppen im Heidekreis

Das Integrationsteam des Heidekreises ist nun komplett mit Uwe Mylius (von links), Susanne Hinrichs, Emma Jover-Garcia und Detlef Dwenger.
Heidekreis. Das Land Niedersachsen stellt auch in diesem Jahr finanzielle Mittel für Aufwendungen zur Verfügung, die im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements durch ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten entstanden sind. 20.000 Euro wird der Heidekreis über die kreisangehörigen Städte, Samtgemeinden und Gemeinden an die ehrenamtlich Tätigen verteilen.
Das Integrationsteam des Heidekreises führt die Verteilung der Gelder durch. Mit dieser finanziellen Unterstützung wird bereits im dritten Jahr die unverzichtbare Arbeit der ehrenamtlich Tätigen gefördert. Seit Januar 2018 gehört Detlef Dwenger, Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe, zu diesem Integrationsteam und macht es damit komplett. Das Team nimmt die Koordinierung verschiedener Integrationsmaßnahmen wahr und hat die Aufgabe Impulse zu setzen und die Strukturen im Bereich Integration zu unterstützen und gegebenenfalls weiterzuentwickeln. Damit eine Integration im Heidekreis noch besser gelingen kann, werden aktuell die Bereiche Schule, Berufsausbildung, Sprache und Arbeit beleuchtet, um festzustellen, welche Maßnahmen noch notwendig sind beziehungsweise weiterentwickelt werden müssen. Das Team, bestehend aus Emma Jover-Garcia und Detlef Dwenger (Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe), Susanne Hinrichs (Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte) und Uwe Mylius (Regionaler Sprachförderkoordinator, angestellt bei der VHS Heidekreis), bietet zurzeit den Besuch bei den Willkommensgruppen vor Ort an, um gemeinsam mit den ehrenamtlich Tätigen bestehende oder neue Ideen zu erörtern. Detaillierte Informationen, Hinweise, Angebote und Kontaktdaten können auf der Homepage des Heidekreises unter www.heidekreis.de/integration abgerufen werden.