Verein der Ehemaligen trotzt Krise

Die Klasse von Marlies Wener und Annemarie Busse konnte im Spätsommer mit der Unterstützung des Ehemaligenvereins bei einem Klassentreffen 50 Jahre nach der Schulent-lassung die Schule besichtigen und im alten Klassenraum in Erinnerungen schwelgen.

Seit Gründung vor zwei Jahren waren kaum Aktivitäten möglich

Schwarmstedt. Vor zwei Jahren wurde im Dezember der Verein der Ehemaligen der Wilhelm-Röpke-Schule gegründet. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Zusammenhalt aller ehemali-gen Schüler zu pflegen und zu fördern und die derzeitigen Schüler und die Schule zu unterstützen. Nun war der Zeitpunkt im Nachhinein unglücklich, denn schon kurz darauf war vieles, was man sich vorgenommen hatte, gar nicht mehr möglich. Aktionen wie Partys, der direkte Kontakt zu den Schüler:innen, Klassentreffen, alles war wegen Corona nur eingeschränkt oder gar nicht machbar. Trotzdem ließen sich die Vereinsmitglieder nicht unter-kriegen, unterrichteten Schüler online, insbesondere auch während des ersten Lock-downs, veranstalteten mit dem derzeitigen 13. Jahrgang einen Sponsorenlauf, bei dem die einzelnen Teilnehmer Kilometer sammelten und der viel Geld für das Kinderhospiz Löwenherz einbrachte. Mitglieder des Vereins unterstützten die Abschlussschüler bei ihren Prüfungsvorbereitungen und den 13. Jahrgang nun schon zweimal beim Sammeln von Äpfeln und beim Verkaufen des regional gepressten Safts.
Auch die Suche nach ehemaligen Mitschüler:innen und die Planung eines Abiball mit Coronaauflagen, die streng und erfolg-reich waren, aber eine gigantische Feier nicht verhinderten, waren möglich. Und natürlich unterstützte man auch die ehemaligen Schüler:innen von Annemarie Busse und Marlies Werner, die 1971 aus der Schule entlassen worden waren und die zu diesem besonderen Jubiläum auch ihre alte Schule besichtigen wollten. Dank der guten Zusammenarbeit mit Gesamtschuldi-rektor Tjark Ommen und mit den Hausmeistern der Schule war dies problemlos möglich.
Wer als ehemaliger Schüle oder Lehrkraft der Wilhelm-Röpke-Schule Schwarmstedt dem Verein beitreten möchte, findet auf der Homepage der KGS das nötige Formular. In diesem fragt man nach Kontaktdaten, dem Jahr der Schulentlassung und nach den ehemaligen Lehrkräften, um dem Datenschutz gerechte Listen führen zu können. Man kann aber auch eine Mail an ehemaligenverein@kgs-schwarmstedt.de schreiben oder unter der Telefonnummer (01 51) 10 24 31 60 Kontakt aufnehmen. Der Verein erhebt ganz bewusst keine Mit-gliedsbeiträge, damit möglichst viele Mitglieder das Vereinsleben bereichern. Spenden und Einnahmen bei Veranstaltungen sorgen dafür, dass notwendige Gelder zur Verfügung ste-hen.
Bei der Mitgliederversammlung im Dezember 2021 wurde Jost Hilliger als erster Vorsitzender im Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen seine Stellvertreterin Antonia Stich, die Kassenwartin Jil Rohmund, Schriftführerin Karla Schulz und die Kassenprüfer Johann von Bestenbostel und Emma Köneke.